Spanische Hofreitschule Wien

In der Spanische Hofreitschule, kurz SRS,  wurde einst der reiterlichen Ausbildung der Kaiuserlichen Familie der Habsburger durchgeführt. Heute bietet die Hofreitschule einzig. öffentliche Vorführungen. Gehört aber seit einigen Jahren zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO und ist darüber hinaus ein überaus beliebter Arbeitgeber. Seit einiger Zeit sind auch Frauen als Reiterinnen zugelassen, sind aber noch deutlich in der Minderheit.
Heute wie damals ist die Spanische Hofreitschule Michaelertrakt der Hofburg zu finden und zumindest das Ambiente ist so, als würde gleich der Kaiser um die Ecke kommen. An der Reitschule ist übrigens nichts spanisch, lediglich die Pferde, die Lipizzaner stammen ursprünglich von der Iberischen Halbinsel.

#Winterreitschule Hofburg SHRS 2020
Due Wintereitschule mit den beiden Säulengerahmten Galerien und imposanten Kronleuchtern. Nicht schlecht für eine Reithalle oder? Im Hintergrund die Doppeltür, durch die Reiter und Pferde in die Winterreitschule gelangen.

In die Winterreitschule

Unsere Rundtour beginnt in der Winterreitschule, die in den Westflügel der Hofburg integriert ist. Die Halle misst 58x18m  und ist 17m hoch. Der barocke Reitsaal wird durch Pfeiler und Säulen gegliedert, rundherum finden sich Zuschauergalerien, auf der Kopfseite auch eine kleine Tribüne mit Loge die für die täglichen Vorführungen der Spanischen Hofreitschule genutzt werden.
Dazu erfahren wir allerleid Wissenswertes, etwa das Aufgrund ihres natürlichen Gebarens nur Hengste ausgebildet werden. Auch hier kommen nicht alle Tiere in Frage. Nur die Pferde, die aufgrund ihrer speziellen Persönlichkeit und ihres Verhaltens überhaupt in Frage kommen, werden ausgewählt.

#Winterreitschule Loge Reitplatz Boden Wie Hofburg 2020
Blick von oberhalb der Doppeltür, dem Eingang der Wintereitschule, zur Hofloge. Diese war während der Habsburgermonarchie der Kaiserfamilie vorbehalten. Darüber das Bild Karls IV, dem Erbauer der Winterreitschule. Noch heute grüßen die Reiter beim betreten sein Abbild.

Stallburg

Von der Winterreitschule geht es weiter in die Stallburg. Dort befinden sich die Boxen der Pferde, sowie die Reitausrüstung.
Wie Tiergerecht das ganze ist, ist die Frage. In diesem Punkt sind wir zumindest in den Köpfen sicher weiter als zur Kaiserzeit.
Die Führung dauert ca eine Stunde, führt zunächst in die barocke Winterreitschule, dann in die Stallburg und schließlich zu den Pferden. Auch für nicht Pferdeliebhaber durchaus empfehlenswert und interessant. Das Schimmel nicht weiß auf die Welt kommen sondern nach und nach „ausbleichen“ war mir weder bekannt noch hätte ich es vermutet – hier spricht der Pferdelaie.

#Spanische Hofreitschule Wien Lipizzaner Stallburg
Lippizianer in seiner Box in der Stallburg. Die meisten Pferdeboxen haben keinen unmittelbaren Blick nach draußen.

 

Zum Abschluss geht es weiter in die Sommerreitschule, einen kleinen Innenhof innerhalb der Hofburg. Hier erhalten die Tiere weiteren Auslauf und zwar mit Hilfe eines Laufstalls. Nunja, die Tiere werden durch eine Maschine zum laufen gezwungen. So erhalten Sie ihre nötige Bewegung.

Die Führung durch die Spanische Hofreitschule kostet 19€ – lohnt sich, auch für nicht Pferdenarren wie mich.


siehe auch:


Verweise:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: