Cuxhaven: Abendstimmung und Sonnenuntergang in Sahlenburg

So langsam kehrt nach dem Corona-Lockdown eine gewisse Normalität ein. Eine neue Normalität. Nicht nur die Geschäfte haben wieder geöffnet, auch die Strände sind wieder für jedermann zugänglich. Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen ermöglichen wieder so etwas wie Urlaub. Nicht zuletzt kann man sich auch in Restaurants, natürlich alles mit den noch notwendigen Abstands- und Hygieneregeln, wieder bewirten lassen.

Der Cuxhavener Ortsteil Sahlenburg, vor allem der Strandbereich, ist neben dem Solthörn unser Lieblingsort an der Nordseeküste zwischen Elbe- und Weser. Das gilt nicht nur für den Strand, der Wernerwald mit dem Finkenmoor und das Watt sind einzigartig, auch die Infrastruktur.

Nirgendwo sonst in der Gegend kann man so schön und lecker essen gehen – unbezahlte Werbung am Rande – es handelt sich um den italiener Il Giardino. Vom Außenbereich bietet sich dabei ein unverbauter, freie Blick über die Dünen auf die Nordsee – und zur passenden Tageszeit auch auf den Sonnenuntergang. Gerade mit Gästen sind wir gerne und häufig dort. Mit Aperol Spritz und leckerer Pizza lässt es sich hier wunderbar aushalten auch in diesen Zeiten. Kurzfristig sind so alle Sorgen vergessen.

7 Kommentare zu „Cuxhaven: Abendstimmung und Sonnenuntergang in Sahlenburg

Gib deinen ab

  1. Ja, der Sahlenburger Strand mit den Naturdünen ist wirklich wunderschön…. und von unserem Lieblingsort mit dem Fahrrad in nur einer halben Stunde gut zu erreichen…
    Den besten Sonnenuntergang erlebt man (finden wir) aber bei „Ebbe und Flut“ am kleinen Kutterhafen in Spieka-Neufeld…. und wenn dann gerade noch ein Krabbenkutter rausfährt oder einkommt…. Romantik pur…

    Liken

    1. Um den Sonnenuntergang als Selbstzweck zu erleben setzen wir uns einfach an den Deich. Ansonsten ist Spieka während der Saison nicht so unsers, auch wenn es dort wunderschön und ursprünglich ist. Da fehlt uns einfach der Hund – es wäre ja grausam ihn bei schönem Wetter zuhause zu lassen.

      Liken

  2. Stimmt, eine Bank auf dem Deich … und der Sonne zusehen wie sie im Meer versinkt oder sich hinter den Schleier zurückzieht…
    Das ist auch im Winter atemberaubend und kitschig- schön….
    Wir lieben die Ruhe in Spieka, das Nichts … kein Rummel, kein Getümmel… Schafe, Rinder, Möven… sonst nichts.

    Liken

    1. Vielleicht ist der Sonnenuntergang im Winter sogar noch farbenfroher, aber da harre ich nich gerne länger auf einer Bank aus…
      Genau das gefällt mir auch an Spieka, auch das kleine bisschen mehr an Nichts. Ab und an mag ichs aber auch anders. In der Hauptsaison sind wir allerdings nur selten an den Touristenhotspots.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: