Hamm: Mal wieder Heimatluft schnuppern

3 Monate Corona-Lockdown, Abstand halten, Kontakverbote, Makenpflicht und Home Office. Kaum bis keine Sozialkontakte, kein Klopapier, keine Reisen, kein wirklicher Urlaub – so die Lage bis dato.
Inzwischen hat sich die Lage, zum Glück, etwas entspannt. Viele Dinge gehen wieder ihren (beinahe) gewohnten Lauf.

#Landidylle Storch Hamm
Landidylle mit Storchenüberflug. Obwohl ich hier etwa 20 Jahre meines Lebens verbracht habe, an einen Storch kann ich mich nicht erinnern. Nicht alles in der Welt hat sich zum schlechten verändert.

So stand auch endlich mal wieder ein Heimatbesuch auf dem Zettel. So lange wie in der Corona-Krise war ich noch nie nicht an meinem Geburtsort und bei meiner Familie. Auch wenn ich mich inzwischen woanders Zuhause fühle, meine Hassliebe zu Hamm habe ich schon an anderer Stelle niedergeschrieben, so richtig weg bin ich nie.
Es tut einfach gut ab und an mal wieder da zu sein, in einer für immer vertrauten Umgebung und Heimatluft zu schnuppern.

#Regenbogen Hamm Kornfeld
Über den von der Abendsonne erleuchteten Feldern grüßt ein Regenbogen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: