Wattenmeer: Durchbruch am Duhner Loch im Satellitenbild

In den letzten Jahren hat sich das Wattenmeer vor Cuxhaven, der Verlauf von Prielen, deutlich verändert (siehe vor allem „Cuxwatt am Kipppunkt“ und weitere dort verlinkte Beiträge). Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Bereich auf der Wattwasserscheide zwischen Elbe und Weser. Dieser, relativ hochgelegene, Wattrücken ist bei Niedrigwasser praktisch die Landverbindung zwischen der Insel Neuwerk und dem Festland. Ein erheblicher Teil der Versorgung wird über den Wattenweg abgewickelt. Die Insel allein auf dem Wasserweg zu versorgen ist praktisch nicht möglich. Durch die Veränderung des Prielsystems, vor allem die Vertiefung des Duhner- und des Sahlenburger Lochs ist diese Verbindung in Gefahr.

Die Problemstellen auf dem Wattenweg nach Neuwerk, das Duhner Loch mit dem „Big Bag Damm“ sowie das Sahlenburger Loch mit der „Steinernen Furt“.

Die folgenden Satellitenbilder, zeigen die Veränderungen im Prielsystem zwischen 2015 und 2020. Innerhalb von nur fünf Jahren hat das Duhner Loch die Wattwasserscheide zwischen Elbe und Weser durchbrochen.

Das Wattgebiet zwischen der Insel Neuwerk und Cuxhaven-Sahlenburg (rechts unten) in zwei Satellitenaufnahmen von Sentinel 2 (Infrarot). Die Sputen der Wattfahrzeuge von Nordwesten nach Südosten sich deutlich zu erkennen, ebenso der Durchbruch des Priels Duhner Loch im Zentrum der Aufnahme.

siehe auch:

Verweise:

2 Kommentare zu „Wattenmeer: Durchbruch am Duhner Loch im Satellitenbild

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: