Erstarrtes Wattenmeer vor der Wurster Nordseeküste

Nicht nur vor der Halbinsel Butjadingen herrscht Anfang Febraur die Eiszeit. Auch das Wattenmeer vor der Wurster Nordseeküste wurde vom Eis regiert – und doch hätte der Anblick nicht unterschiedlicher sein sein können.
Während der Wind vor den Küsten von Butjadingen, vor Fedderwarder siel und Burhave, ein dichtes Meer aus Eisschollen zusammengetrieben hat präsentiert sich die Ufer Wurstens ganz anders. Hier ist dar Wattboden von einer dicken, geschlossenen, Eiskruste überzogen auf der hier und dort mal eine Eisscholle gestrandet ist. Diese Eiskruste kann, etwas Vorsicht vorausgesetzt, sogar begangen werden. Während der unsichtbare Wattboden hartgefroren ist, ist das aufliegende Eis meist locker und brüchig – ja gerade zu luftig. Ähnlich wie überfrorener Schnee. An anderen Stellen ist das Eis im Sonnenlicht etwas angetaut, geradezu spiegelglatt  und glänzt in der Sonne. Dort wo Priele verlaufen ist der kalte Panzer durchbrochen, in den Rinnen fließt das Wasser im Bann der Gezeiten. Eine bizarre Welt aus Eis.

2 Kommentare zu „Erstarrtes Wattenmeer vor der Wurster Nordseeküste

Gib deinen ab

Schreibe eine Antwort zu wasserundeis Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: