Wattenmeer: Durchbruch am Duhner Loch im Satellitenbild

In den letzten Jahren hat sich das Wattenmeer vor Cuxhaven, der Verlauf von Prielen, deutlich verändert (siehe vor allem "Cuxwatt am Kipppunkt" und weitere dort verlinkte Beiträge). Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Bereich auf der Wattwasserscheide zwischen Elbe und Weser. Dieser, relativ hochgelegene, Wattrücken ist bei Niedrigwasser praktisch die Landverbindung zwischen der Insel Neuwerk... Weiterlesen →

Am Strom: Auspannen auf Krautsand

Krautsand ist eine Insel in der Unterelbe bei Dochtersen in Niedersachsen, unmittelbar südlich der bekannten Fährverbindung Glückstadt-Wischhafen. Die Elbinsel ist heute weitgehend eingedeicht und kaum mehr als solche zu erkennen, hat aber ihren Inselcharakter bewahren können. Während auf der rechten Seite, im Osten der hier 2,5km breite Elbstrom liegt, trennt im Westen die nur wenige... Weiterlesen →

Bremerhaven: „Saisonstart“ im Weserstrandbad

Seit heute Abend hat, nach einem langen Sommer, endlich das Weserstrandbad geöffnet - für Hunde ;-). Die offizielle Badesaison ist vorüber, wir dürfen wieder mit unserem Hund an den Strand. Wir genießen - noch einmal - die letzten warmen Tage, die Goldene Stunde und den Sonnenuntergang auf der Deichpromenade. Summer in the City, kennt ihr... Weiterlesen →

Wurster Nordseeküste: Sommernachruf vom Solthörn

Ich wiederhole mich sicherlich - macht aber nichts. Das Solthörn, der Streifen der Wurster Nordseeküste, zwischen Wremen und Dorum-Neufeld, zieht uns immer wieder in seinen Bann. Ob bei Schnee oder Sturm, bei Eisgang oder zum Sonnenuntergang, die Weite und die Einsamkeit, die Schönheit der Natur und der Blick auf den Schiffsverkehr auf der Außenweser machen... Weiterlesen →

Dorum-Neufeld: Einfach mal Eis essen

Man kann es kaum glauben, aber es gibt an der Nordseeküste zwischen Bremerhaven und Cuxhaven nur einen Ort an denen man, am Meer, genüßlich ein Eis schlecken kann - kein Stileis - "richtiges" Eis. Dieser Ort ist Dorum-Neufeld. An der Nordkaje des Kutterhafens gibt es gleich zwei Buden die Speiseeis anbieten. Ich will jetzt nicht... Weiterlesen →

Samstagsrunde durch die Cuxhavener Küstenheide

Unser letzter Wanderurlaub liegt keine Woche zurück, irgendwie juckt es in den Füßen. Das Wetter ist gut, hier und da sollen noch ein paar Heidekräuter blühen - also auf in die Cuxhavener Küstenheide. Dem größten zusammenhängenden Heidegebiet an der Nordseeküste. Wir schreiben bereits September, der Sommer neigt sich seinem Ende entgegen, wir marschieren mit Riesenschritten... Weiterlesen →

Wildgehege Moritzburg

Das Wildgehege Moritzburg liegt in fußläufiger Distanz zum Schloss, rund 3 Kilometer nordöstlich, mitten im Friedewald, dem einstigen Jagdgebiet der sächsischen Herrscher. Der Tierpark umfasst eine Fläche von etwa 40 Hektar und blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts ist der Tiergarten auch der... Weiterlesen →

Schloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg liegt einige Kilometer nördlich von Dresden bei der gleichnamigen Gemeinde. Der Bau ist durch seine vier, stilprägenden Türme, einzigartig und kommt dem Begriff eines Märchenschlosses daher sehr nahe. Häufig diente Schloss daher bereits als Filmkulisse – am bekanntesten sicherlich im Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Sächsisches Märchenschloss Das einstige Jagd- und Lustschloss... Weiterlesen →

Abschied von der Sächsischen Schweiz

Für unseren letzten Urlaubstag in der Sächsischen Schweiz haben wir uns nichts besonderes vorgenommen. Wir fahren und schlendern ein wenig durch die Gegend, dabei sind wir unter anderem auf dem Aussichtsturm in Rathmannsdorf gestoßen. Hauptziel war das malerische Bad Schandau, wo wir noch einmal durch die Gassen schlendern wollten. Da es unterwegs natürlich wieder einiges... Weiterlesen →

Baustellenbesuch: Elbflorenz Dresden

Von der Sächsischen Schweiz, vor allem von Wehlen, ist es nur ein Katzensprung in die sächsische Landeshauptstadt. Dresden ist mit etwas mehr als einer halben Millionen Einwohnern, nach Leipzig, die zweitgrößte Stadt Sachsens und der neuen Bundesländer. Berühmt berüchtigt ist die Stadt für seine historische Altstadt. Nicht umsonst gilt Dresden auch als das Elbflorenz. Auf... Weiterlesen →

Sächsische Schweiz: Wanderung über den Rauensteingrat

In der Kürze liegt die Würze. Heute steht eine kleine, aber spektakuläre Wanderung auf dem Plan. Die Begehung des Rauensteingratwegs.  Uns erwartet eine etwa 7,5km lange Rundwanderung, ~350 Höhenmeter auf und Abstieg, etliche Stufen und Leitern sowie wahnsinnige Tiefblicke. Eine unvergessliche, nicht überlaufeneTour, die wir uns so nie ausgemalt hätten. Über die Elbe und auf... Weiterlesen →

Sächsische Schweiz: Durchs Kirnitzschtal zum Kuhstall

  Von Bad Schandau aus geht es tiefer in die Sächsische Schweiz. Vom Kurpark aus fahren wir mit der altehrwürdigen Kirnitzschtalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall. Anschließend wandern wir zum Kuhstall bevor es via Straßen- und Elbtalbahn nach Wehlen zurückkehren. Historische Kirnitzschtalbahn Die Kirnitzschtalbahn ist eine historische Überlandstraßenbahn - die einzige in Deutschland, die innerhalb eines Nationalparks... Weiterlesen →

Über die Elbe durch die Sächsische Schweiz nach Bad Schandau

Auch wenn sich die Sächsische Schweiz vor allem zu Fuß erkunden lässt, der wohl eindrucksvollste Weg durch das Elbsandsteingebirge führt wohl über das Wasser. Mit dem Schiffen der Sächsischen Dampfschifffahrt über die Elbe. Von unserer Urlaubsheimat, in der Stadt Wehlen, fahren wir durch das malerische Durchbruchstal ins Herz des Nationalparks, nach Bad Schandau. Von Wehlen... Weiterlesen →

Sächsische Schweiz: Wehlen – an und über der Elbe

Das finale und Hauptziel des diesjährigen Sommerurlaubs war die Sächsische Schweiz. Die beschauliche Stadt Wehlen am rechten Elbufer – sozusagen am Eingang zum Elbsandsteingebirge. Zeit zum Erholen, für kurze und lange Wanderungen in eindrucksvoller Kulisse und natürlich und nicht zuletzt, um eine Ecke Deutschlands kennenzulernen in der wir bisher nie gewesen sind. Von der Ruine... Weiterlesen →

Sächsische Schweiz: Tiefblicke an der Bastei

Das Elbsandsteingebirge ist vor allem für seine bizarren Felsformationen bekannt. Diese haben ihm die Bezeichnung Sächsische Schweiz eingebracht. Einer der markantesten, vielleicht der bekannteste Felsen der Region, ist die Bastei. Die Felsformation liegt am rechten Ufer der Elbe, zwischen der Stadt Wehlen und Rathen auf dem Gebiet der Gemeinde Lohmen und gehört inzwischen zum Nationalpark... Weiterlesen →

Klimakiller Braunkohle

Vom Harz aus geht es weiter gen Osten, in das Bergbaurevier Südraum Leipzig, eine vernarbte Landschaft. Braunkohle war in der ehemaligen DDR der mit Abstand wichtigste Energieträger. Sie wurde zum Heizen, zur Stromerzeugung und in der Industrie genutzt. Zwar sind die meisten Tagebaue inzwischen stillgelegt aber eine zutiefst vernarbte Landschaft ist geblieben - mehr dazu... Weiterlesen →

Vernarbte Erde: Mitteldeutsches Braunkohlerevier

Das Mitteldeutsche- ist neben den Rheinischen- und dem Lausitzer Revier eine der drei großen Braunkohleregionen in Deutschland. Noch heute wird dort in den beiden Tagebaubetrieben im Leipziger Südrevier, Vereinigtes Schleenhain und Poofen Braunkohle gefördert. Etwa 40 weitere wurden bereits stillgelegt, zum Teil schon "rekultiviert". Über 50.000 Menschen verloren dabei ihre Heimat, für immer. Das Ende... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑