Teufelsmauerstieg: Wandern im Harzvorland

Im nordöstlichen Harzvorland erhebt sich ein rund 20km langer, niedriger, aber von schroffen Sandsteinfelsen gekrönter Höhenzug. Die sagenumwobene Teufelsmauer. Der wohl eindrucksvollste Teil liegt am Rand von Thale bei Weddersleben, der Königstein. Das Gebiet um die Teufelsmauer ist nicht nur eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands sondern auch ein ausgezeichnetes und abwechslungsreiches Wandergebiet. Nach dem wir... Weiterlesen →

Wandern: Dem Luchs auf der Spur – von Bad Harzburg zur Rabenklippe und retour

Der erste Akt unseres diesjährigen Sommerurlaubes, der unter dem Motto „Quer durch Mitteldeutschland „ steht,  ist eine abwechslungsreiche aber einfache Wanderung im Harz. Sie führt uns von Bad Harzburg über den Herzogsweg auf den Burgberg, dann weiter zur Rabenklippe mit dem Luchsgehege und schließlich via Molkenhaus und den Ettersklippenweg zurück nach Bad Harzburg. Insgesamt gute... Weiterlesen →

Harz³: Winterhölle & Wintermärchen

Der Winter ist angekommen im Harz, mit Macht. In den Gipfellagen türmt sich der Schnee bereits über der Metermarke, selbst in den Tälern, auf halber Höhe finden sich noch mehr als 50cm. Dazu Kaiserwetter, perfekte Bedingungen also für einen tollen Wochenstart im Harz – soweit die Theorie. Aber schön der Reihe nach. Mir ist zu... Weiterlesen →

Braunlage: Ohne Wurmberg

Zum Abschluss des Skitages, die Skigebiete Hahnenklee und St.Andreasberg, sowie eine gehörige Portion Frust in den Knochen, stürze ich mich in die Höhle des Löwen. In das Chaos vom Braunlage. Mein Ziel ist ausnahmsweise nicht der Wurmberg, sondern die beiden Dorflifte an der Rathauswiese und am Hasselkopf. Die Rathauswiese ist relativ einfach zu finden, wenn... Weiterlesen →

Mathias-Schmidt-Berg: St.Andreasberg – Preis-Leistung bescheiden

Nach dem, aus skifahrerischer Sicht, etwas enttäuschenden Besuch am Bocksberg machte ich mich auf zum nächsten Ziel. Über Berg und Tal fuhr ich an einigen geschlossenen , kleineren Skigebieten vorbei, Torfhaus und Sonnenberg, Scheinbar liegt alpine Wintertourimus, abseits des Wurmbergs,  am Boden. Ganz im Gegenteil zum Langlauf. Geschlossene Lifte, bei besten Bedingungen – das akzeptiere... Weiterlesen →

Bocksbergbahn Hahnenklee: Alpiner Alptraum im Märchenland

Bereits am Sonntag angereist konnte ich nach einer erholsamen Nacht in einem Hotel am Rande von Hahnenklee in aller Frühe in den Skitag starten. Erstes Ziel, der nahe Bocksberg. Die Anfahrt ist kurz, ich parke etwas oberhalb der Seilbahnstation am „Liebesbaumweg“, kostenfrei. Über die letzten Meter der herrlich präparierten Talabfahrt geht es dann zur Seilbahnkasse.... Weiterlesen →

Das erste Mal in Harz: Wurmberg, was sonst

Ich war zum ersten Mal im Harz, entsprechend auch am Wurmberg. Insgesamt, neben dem Sauerland und den belgischen Ardennen erst mein drittes Mittelgebirge. Vielleicht das erste "richtige". Der Wurmberg sagte mit natürlich bereits etwas. Zum einen wegen der horrenden Wartezeiten, zum anderen wegen der vor wenigen Jahren erfolgten "Modernisierung" (aus der Sauerländer Perspektive). Fangen wir... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑