„Schiffbruch“ an der Kugelbake

  Die Kugelbake ist bekanntlich das Wahrzeichen von Cuxhaven. Zu allem Jahreszeiten und (fast) bei jedem Wetter ist dieser nördlichste Punkt des niedersächsischen Festlandes  viel begangen. Außerhalb der Saison sogar (!) kostenfrei und mit Vierbeiner. Die Kugelbake selbst ist nichts weiter als ein Koloss aus Holz und Stahl - inzwischen ohne jedewege Bedeutung für die... Weiterlesen →

Das Alte Land zwischen Winter und Frühling

Der Lenz schreitet unaufhaltsam voran. Daran konnte auch das vermutlich letzte Aufbäumen des Winters am zweiten Aprilwochenende nichts ändern. Einstellige Temperaturen, Schneeschauer und Nachtfröste konnten den entgültigen Einzug des Frühlings noch verzögern. Noch. Das Alte Land Das Alte Land ist ein Teil der südlichen Elbmarschen, zwischen Stade im Westen und Hamburg im Osten. Bekannt ist... Weiterlesen →

Besuchergalerie Kreuzfahrt-Terminal Bremerhaven: Spectrum of the Seas

In den vergangenen Jahren hat sich das Kreuzfahrt-Terminal, neudeutsch Columbus-Cruise-Center in Bremerhaven zu einem ernstznehmenden Kreuzfahrthafen entwickelt. Hinter Rockstock-Warnemünde, Hamburg und Kiel liegt man inzwischen auf Platz 4 der Deutschen Kreuzfahrthäfen.  Im Jahr 2018 gab es zum ersten mal mehr als 100 Schiffsankünfte. Auch die Anzahl der abgefertigten Passagiere hat sich in den letzten Jahren... Weiterlesen →

Von Burgen, Festungen und Kranichen: Wanderung durchs Dorumer Moor

Etwas außerhalb von Sievern, in einer Mulde im Geestrücken, liegt das Dorumer Moor. Einst durch Torfabbau und Entwässerung weitgehend zerstört wurde es vor wenigen Jahren renaturiert. Es wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen, bis aus der einst zerstörten Natur, wieder ein "lebendiges" Moor wird. Dennoch haben sich die Renaturierungsmaßnahmen bereits ausgewirkt. Heute brüten hier sogar wieder Kraniche!... Weiterlesen →

Wildes Sauerland: Naturwunder Bruchhauser Steine

Das Sauerland. Land der Tausend Berge. Die meisten dieser Erhebungen sind eher sanfte Hügel mit geschwungenen Kuppen, die nur selten mehr als 200 Höhenmeter über dem Talboden liegen. Eine zwar reizvolle, aber auch dankbare Landschaft zum Wandern. Aber wie sagt sich so schön, Ausnahmen bestätigen die Regel. Hier und da zeigt das Mittelgebirge dann doch... Weiterlesen →

Willingen total: Vom Waldhaus über die Mühlenkopfschanze zu Siggis Hütte…

Der Morgen davor. Die Sonne lacht auf Willingen, die Vögel zwitschern. Ein wunderbarer Vor-Frühlingstag steht bevor. Doch bevor es ab dem Mittag auf den Ettelsberg, in Siggi`s berühmt berüchtigter Hütte, geht, stehen noch einige andere, weniger feucht-fröhliche Programmpunkte an. Hotel Waldhaus am See Unsere Unterkunft hatten wir relativ kurzfristig gebucht und zwar das Waldhaus am... Weiterlesen →

Im Willinger Hoppecketal

Aufgrund einer "Familienfeier" waren wir über das Wochenende in Willingen. Eine dieser "Feiern", an der nur entweder nur Männer oder Frauen teilnehmen (und meist viel Alkohol getrunken wird...). Aufgrund der doch recht großen Distanz zur Wahlheimat gleich für ein verlängertes Wochenende nicht nur anlassbezogen und mit meiner besseren Hälfte samt Dackel. Mallorca des Sauerlandes &... Weiterlesen →

Wremen: Friesisches Wurtendorf am Meer

Im frühen Mittelalter besiedelten die Friesen das Marschland an der Wurster Nordseeküste. Sie gründeten die heutigen Dörfer, darunter auch Wremen. Da der Deichbau zu dieser Zeit noch nicht bekannt war, legte man die Siedlungen auf künstlichen Hügel, den Wurten an. So kam das Land Wursten zu seinem Namen. Von seinem friesischen Charakter hat sich Wremen,... Weiterlesen →

Neuland: Von Schottwarden nach Wremen

Auch am heutigen Morgen zeigt sich Petrus gnädig, lässt seine Tore vorübergehend geschlossen. Draußen ist es sowieso schon nass genug, eigentlich grenzt in der Marsch eher an Matsch. Für den heutigen Morgen haben wir uns eine Wanderung von Schottwarden nach Wremen und retour vorgenommen. Die Strecke ist gerade einmal drei Kilometer lang. Dies stellt aber... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑