Frühlingsexplosion

Die Natur zeigt sich (bisher) von Corona und auch der Dürre weitgegend unbeeindruckt - auch wenn einige Rasenflächen bereits so aussehen, wie sonst nach einem heißen August - aber immerhin ist endlich Regen in Sicht. Nach der dunklen, aber nicht wirklich "kalten" Jahreszeit explodiert jetzt das Leben in einem Feuerwerk aus Licht, bunten Farben und... Weiterlesen →

Einsame Ostern am Solthörn

Einsame Ostern. Mein erstes Mal fern der Heimat. Das Land ist leer. Keine Touristen flanieren an den Küsten, selbst wir gelten bereits im nahen Umkreis von wenigen Kilometern als unerwünscht, teilweise ist es uns bei Strafe verboten überhaupt zu kommen. Dazu kommen mittlerweile zahllose Inoffizielle Mitarbeiter - zumindest Menschen die sich dafür halten. Alles argwöhnisch... Weiterlesen →

Bremerhaven: (Viel zu) früher Frühling

Vor wenigen Tagen ist der meteorologische Winter zu Ende gegangen. Der Frühling ist da, auch wenn sich das noch nicht in den Temperaturen bemerkbar macht. Aus phänologischer Sicht hat er bereits begonnen - nicht erst gestern. Praktisch jeder wird sich auf den Frühling freuen, Sonnenschein, Wärme eine erwachende Natur. Nach dem grauen, nassen und stürmischen... Weiterlesen →

Altes Land: Blütezeit im Land der Apfelbäume

Alles grünt und blüht, die oft graue, triste Winterzeit ist erstmal entgültig Geschichte. Nach dem letzten Wintereinbruch, der Kirschblüte vor zwei Wochen, ist nun endlich der Frühling eingezogen, entgültig. Das phänologische Zeichen dafür: Die Apfelbäume stehen in voller Blüte - und mit ihnen das ganze Alte Land. Früher als üblich, aber was ist schon normal... Weiterlesen →

Hamm: Ostern in der Heimat

Heimat ist so ein Wort. Man versucht dem Begriff etwas negatives anzuhaften – durch missbräuchliche Nutzung manchmal nicht zu unrecht. Aus meinem Wortschatz ist die Heimat dennoch nicht verschwunden, schon gar nicht aus meinem Kopf. Neben meiner Wahlheimat in und um Bremerhaven, der alten Wahlheimat in Bochum, liegt meine eigentliche Heimat vor den Toren von... Weiterlesen →

Das Alte Land zwischen Winter und Frühling

Der Lenz schreitet unaufhaltsam voran. Daran konnte auch das vermutlich letzte Aufbäumen des Winters am zweiten Aprilwochenende nichts ändern. Einstellige Temperaturen, Schneeschauer und Nachtfröste konnten den entgültigen Einzug des Frühlings noch verzögern. Noch.   Das Alte Land Das Alte Land ist ein Teil der südlichen Elbmarschen, zwischen Stade im Westen und Hamburg im Osten. Bekannt... Weiterlesen →

Frühling im Winter am Seedeich

Der Vorfrühling hat auch die Wesermündung erreicht. Zweistellige Temperaturen und Sonne satt "zwingen" uns an die frische Luft. Nach einen kurzem Abstecher an den Museumshafen, der durch einen Brand beschädigten Seute Deern, ist unser Ziel der wiederinstandgesetzte Seedeich. Zwischen Weser und Fischereihafen kann man sich hier, im Süden Bremerhavens, wieder wunderbar die Füße vertreten. Lieblingsplatz... Weiterlesen →

Saisonabschluss in Livigno

Mein diesjähriger Abschluss der Skisaison fand im italienischen Livigno statt. Die Anzahl der geöffneten Skigebiete, zu dieser Jahreszeit, ist eher gering und von St.Moritz aus ist es nur ein Katzensprung. Zusätzlich lockt Livigno mit seiner Zollfreizone und einem günstigen Skipass (29€ zum Saisonende). Durch den Tunnel Mut de la Schera nach Livigno Das Manko von... Weiterlesen →

Schnalstaler Gletscher: Happyend im Frühjahrssturm

Es ist frischer Frühjahrsmorgen im Schnalstal (ital. Val Senales), an der Talstation der Gletscherbahn. Ein böiger Wind drückt die gefühlte Temperatur noch weiter in den Keller. Der Kontrast könnte nicht stärker sehr, rund herum grau-grüne Hänge bis weit hinauf. Hier und da erinnern durchbrochene Kunstschneebänder daran, dass eigentlich Frühling herrscht. Naturschnee findet sich erst weiter... Weiterlesen →

Frühling im Pitztal

Während auf den Bergen noch tiefster Winter herscht, zieht im Pitztal gerade der Frühling ein. Der Winterschnee ist weitgehend abgeschmolzen, lediglich der oberste Talboden ist noch schneebedeckt. Vereinzelt finden sich die Hinterlassenschaften mächtiger Lawinen. Überall hört man das gurgeln des Schmelzwassers, Wasserfälle stürzen über die Felsen ins Tal. Dank des Frühlings-Krokus stehen die noch von... Weiterlesen →

Grainau & Zugspitze 2010: Baderseehotel

Aus dem Frühjahr 2010: Nachdem uns Grainau und die Zugspitzregion im vergangenen Jahr verzaubert hatten, verbrachten wir auch in dieses Jahr ein paar wunderbare Frühlingstage am Fuß von Deutschlands höchsten Berg. Wie schon im Vorjahr nicht nur zum Skifahren auf dem Zugspitzplatt, sondern auch für einige Wanderungen in den gerade aus dem Winterschlaf erwachenden Bayerischen... Weiterlesen →

Skigebiet Rifflsee im Pitztal: Frühjahrsskitour (1)

Aus dem März 2010: Der Winter ist gegangen, die Berge sind noch schneebedeckt. Zeit für eine kleine Frühjahrsskitour durch die Tiroler Alpen. Zunächst ging es mit der Bahn nach München, dann mit dem Auto weiter in die Berge. Schon auf der bei der Fahrt zum Fernpass wurde klar, dass sich wohl nur eine Fahrt zu... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑