Cuxhaven: Wieder am Sahlenburger Strand

Meine düsteren Prognosen sind nicht eingetroffen. Schneller als erwartet, seit dem 7. Mai dürfen auch Bremerhavener Bürger an die Strände von Cuxhaven, zusätzlich auch Dauercamper und Zweitwohnungsbesitzer. Seit dem 14. Mai ist die Strandsperre sogar komplett aufgehoben, freie Strände für freie Bürger - mit Rücksicht und Abstand kann und muss das funktionieren. Das schöne Wetter... Weiterlesen →

Kleinstaaterei² in Cuxhaven: Ja was denn nun?

Nachdem die Stadt Cuxhaven zunächst die Strände im Stadtgebiet für auswärtige Besucher gesperrt hatte, hob der Landkreis diese Verfügung zum 6. April wieder auf. Fortan hätten auch Bürger des Landkreises Cuxhaven und der Seestadt Bremerhaven wieder an die Strände gedurft. Nun also wieder eine Rolle zurück. Zwar dürfen die Bürger des Landkreises weiter an die... Weiterlesen →

Die Corona Kleinstaaterei beginnt: Cuxhaven sperrt seine Strände (für Auswärtige)

Jetzt ist es soweit. Das deutsche Kleinstaatentum erlebt Dank der Corona-Pandemie eine Renaissance. In der ersten Reihe - das Nordseebad Cuxhaven. Die Stadt sperrt, beginnend mit dem 27.März 2019, Auswärtige von seinen Stränden aus. Auswärtige, das sind aus Sicht der Entscheidungsträger, Personen, die ihren Erstwohnsitz nicht innerhalb der eigenen Stadtgrenzen haben. Grund ist die große... Weiterlesen →

Corona sei Dank: Das letzte mal am Sahlenburger Strand

In Deutschland und in der Welt wütet das Corona-Virus, das wird vermutlich jeder mitbekommen haben. In Bremerhaven steht das Öffentliche Leben inzwischen weitgehend Still, die meisten Geschäfte haben geschlossen, mittlerweile hat die Stadt  16 Corona-Infizierte vorzuweisen. Bisher hielt ich die Maßnahmen noch für angemessen, inzwischen fängt man an zu übertreiben. So hat etwa die Stadt... Weiterlesen →

Sahlenburger Strand: Bilderbuchherbst an der Nordsee

Eine steife Brise steht über dem Strand Stürmische Böen treiben Gischt über das Land, feine Schleier aus Sand. Ein salziger Hauch streichelt die Dünen, draußen auf dem Meer treibt er Wolken nach Süden. Dort schaukeln schaumige Kronen, tragen die Surfer, von farbigen Segeln gezogen. Im Wald krümmen sich Bäume rund, wie ein Teppich bedecken die... Weiterlesen →

Das Desaster der Elbquerung

Die großen Flussmündungen in Norddeutschland sind bedeutende Verkehrshindernisse, allen voran die Elbe. Während sowohl Ems, als auch Wesermündung untertunnelt sind, auf der Weser unterhalb von Bremen ganze 5 Fährverbindungen bestehen, steht die Elbe als größtes und längstes Ästuar hinten an. Die erste, feste Elbquerung liegt erst 100km hinter ihrer Mündung - der Hamburger Elbtunnel. Flussaufwärts... Weiterlesen →

Ein Tag in Hamburg: Neuwerk

Nach dem schlickigen Spaziergang auf dem Wattenweg haben wir (fast) einen ganzen Tag Zeit um uns auf der Insel umzusehen. Neuwerk misst etwas mehr als 3km² und ist heute einen von Wiesen und Weiden geprägte, grüne Marschinsel. Die rund 40 Bewohner leben allerdings inzwischen weitgehend vom Tourismus, die Landwirtschaft ist nur noch ein Nebenerwerb. Aussichtspunkt... Weiterlesen →

Müll: Planet Plastik – die Vermüllung der Meere

Plastikmüll, vor allem im Meer, ist nach dem Klimawandel wahrscheinlich das große Thema des 21. Jahrhunderts. Leider wird dieses Thema, vor allen in sogenannten "Alternativen Medien" und den (Hass)Kommentarspalten diverser Nachrichtenportale zu einem Thema von Entwicklungsländern verklärt. Der Blick in deutsche Straßengräben genügt um sich vom Gegenteil zu überzeugen. Praktisch überall, findet sich Müll. In... Weiterlesen →

Wattenmeer: Neues vom Duhner Loch

Bereits im letzten Sommer waren die Veränderungen am Wattenweg nach Neuwerk ein heißes Thema. Auch aktuell geht das Thema wieder durch die Presse. Das Duhner Loch, ein sich vertiefender Priel vor Sahlenburg, erschwert den Weg zur Insel immer mehr. Die Problematik ist über den Winter nicht einfach so verschwunden. Laut Presseberichten ist Sie ist aktueller... Weiterlesen →

Auf ein Neues in 2019

In den letzten Jahren ist es für uns zur Tradition geworden, das neue Jahr mit einem Strandspaziergang in Döse und Duhnen einzuläuten. Auch 2019 war uns das Wetter gnädig. Während fast ganz Deutschland unter einer grauen Nebel- und Wolkendecke steckte, schien an der Küste die Sonne - zumindest wenn es nicht gerade schauerte. Dazu sorgte... Weiterlesen →

Am Elbstrom: Natureum Niederelbe & Die Welt der Wale

Eines Tages stieß ich, mehr oder weniger zufällig, auf das Natureum Niederelbe. An einem anderem, einem schönen Herbsttag entschieden wir dann dem Freilichtmuseum einen Besuch abzustatten. Ohne unser Wissen, weilte zu dieser Zeit die Sonderausstellung "Abgetaucht - die Welt der Wale" im Natureum. Nach unseren eindrücklichen Erfahrungen beim Whale-Watching in Island, ein wunderbarer Glücksfall. Das... Weiterlesen →

Frohes Neues Jahr 2018

Das Jahr 2017 ist Geschichte, es lebe 2018. Glücklicherweise ist Petrus im neuen Jahr gnädig gestimmt. Nach gefühltem, monatelangen Dauerregen ist heute mal etwas blau am Himmel zu sehen. Da die guten Vorsätze noch jung sind, grund genug sich etwas die Füße zu vertreten. Am Sahlenburger Strand. Neben einigen anderen Spaziergänger -  natürlich hatten auch... Weiterlesen →

Sahlenburg: Erster Sommertag – ab an die Nordsee

Es ist der erste Sommertag im Jahre 2017. Die Sonne lacht, der Nachmittag ist arbeitsfrei gemacht. Es herschen angenehme, gefühlte, 25°C bei einer leichten Brise - ich mag Tage wie diese. Aber - noch ist kein "richtiger" Sommer. Um 15 Uhr gibts es noch reichlich freie Parkplätze und auch die Strandwächter sind bereits abgezogen. Freier... Weiterlesen →

Cuxhaven: Badetag – Sommer am Sahlenburger Hundestrand

Solange nicht gerade keine Hitzewelle, am Wochenende und innerhalb der Sommerferien über das Land schwappt  ist der Sahlenburger Strand vielleicht die Anlaufstelle für Hundebesitzer an der Nordseeküste. Zugegeben, der Hundestrand ist nicht besonders groß, dafür aber friedlich und trotz vielen Vierbeinern meist ruhig. Zusätzlich gibt es hinter den Dünen noch eine Hundewiese - und bei... Weiterlesen →

Cuxhaven: „Schiffbruch“ an der Kugelbake

Die Kugelbake ist bekanntlich das Wahrzeichen von Cuxhaven. Zu allem Jahreszeiten und (fast) bei jedem Wetter ist dieser nördlichste Punkt des niedersächsischen Festlandes  viel begangen. Außerhalb der Saison sogar (!) kostenfrei und mit Vierbeiner. Die Kugelbake selbst ist nichts weiter als ein Koloss aus Holz und Stahl - inzwischen ohne jedewege Bedeutung für die Schifffahrt.... Weiterlesen →

Sonnenuntergang in Duhnen

Im Sommerhalbjahr versinkt die Sonne im Nordwesten, mitten im Meer. Die Küstenabschnitte im Nassen Dreieck, Zwischen Bremerhaven und Cuxhaven bieten wahrscheinlich die beste Bedingungen in Deutschland, südlich der Elbe, um dieses grandiose Naturschauspiel zu beobachten.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑