Skigebiet Imster-Hochimst: Skifahren – aber richtig

Imst selbst ist zwar kein klassischer Wintersportort - trotzdem lässt sich hoch über dem Inntal wunderbar Wintersport betreiben und zwar imder Retortensiedlung Hochimst (1.050m) und dem Alpjoch (2.050m). Das Skigebiet selbst ist zwar mit zwei Doppelsesselbahnen und einem Schlepplift eher klein - hat aber trotzdem viel zu bieten. Wer einfach nur skifahren möchte, auf das... Weiterlesen →

Winterberg: Aus weiß wird grün – aber mit Licht

Der Wind hat gedreht, Mitteleuropa gelangt wieder in den Einfluss subtropischer Luftmassen und so auch das Hochsauerland. Milde Luft beendet das kurze aber intensive Winterintermezzo, jedoch zunächst nicht mit Regen - Im Gegenteil, heute lacht die Sonne. Das trockene aber windige Wetter hat neben dem Sonnenlicht noch einen weiteren vorteil, er verlängert die Lebensdauer des... Weiterlesen →

Winterberg: Kurzfrist Winter-Wonderland

Das Wochenende um den 3. Advent war vom ersten, ernsthafen Wintereinbruch in den Hochlagen des Sauerlandes geprägt. Oberhalb von etwa 700m fielen in kurzer Zeit fast 20cm nasser Neuschnee, was die Schneedecke auf eine stattliche Höhe von beinahe 30cm ansteigen ließ. Unterhalb von 600m blieb es grün. Da die Wetterberichte bereits das jähe Ende des... Weiterlesen →

Winterberg 2019

Wie schon in den vergangenen Jahren, beginnend mit dem Jahr 2016, verbrachten wir die wuselige Vorweihnachtszeit wieder im Hochsauerland, genauer gesagt im Landal-Park Winterberg - unserem Weihnachtsdorf. Neben der Erholung auf dem Sofa, im Bett  und in der Badewanne haben wir die kurzen Tage auch wieder für das geistige und seelische Wohlbefinden genutzt - längere... Weiterlesen →

Gletscher rund um den Sustenpass

Die Gipfel rund um den Sustenpass tragen eine ganze Reihe von kleineren Gletschern. Die mit Abstand größten sind der Steingletscher und sein etwas weiter talabwärts gelegener, größerer Zwilling, der Triftgletscher. Viele der kleineren Eisfelder sind von der Sustenpasstraße mehr oder weniger gut einsehbar, manche scheinen zum greifen nah. Augrund des Niederschlagsreichtums konnten sich auch in... Weiterlesen →

Der winterliche Klimawandel im Sauerland

Vor einiger Zeit bin ich im Netz über ein Video von "Zukunft Skisport" gestolpert. Inhalt, der winterliche Klimawandel in den deutschen Mittelgebirgen. Das Fazit dort lautet, die Winter in den Mittelgebirgen hätten sich in den letzten Jahrzehnten nicht nennenswert erwärmt. Gut, ich bin selbst aktiver Wintersportler. Häufig in den Mittelgebirgen, insbesondere im Sauerland unterwegs. Irgendwie... Weiterlesen →

Das „Versteck“ im Kleinwalsertal: Heuberg-Walmendingerhorn

Wenn am Wochenende die Massen in die Allgäuer Berge pilgern, vor allem das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand, bei gutem Wetter inzwischen auch den Ifen überfüllen, bietet das hintere Kleinwalsertal eine Rückzugsmöglichkeit. Dank ihrer leichten Erreichbarkeit sind die Heuberg-Arena und das Walmendingerhorn viel mehr als ein reiner Rückzugsort... Gerade bei dem tollen, aber kalten Wetter im diesjährigen Winterurlaub.... Weiterlesen →

Kein „Katastrophengebiet“: Winterurlaub Kleinwalsertal/Allgäu 2019

Was ist alles geschrieben worden. Katastrophenalarm, Schneemassen, Lawinengefahr, von der Außenwelt abgeschnittenen Dörfern. Was punktuell  wirklich ein Problem war, ist wenige Tage später praktisch keines mehr. In den östlichen Nordalpen herrscht der Bilderbuchwinter. Die Schneedecke hat sich gesetzt. Die Lawinengefahr ist auf ein normales Niveau gesunken - aber vor allem hat es aufgehört zu schneien.... Weiterlesen →

Das neblige Dach Westfalens

Zwar ist der Kahle Asten weder die höchste Erhebung des Sauerlandes, noch Westfalens - obwohl er häufig dafür gehalten wird. Trotzdem ist er mit Abstand der bekannteste Gipfel im Land der Tausend Berge. Grund dafür dürfte zum einen seine leichte Erreichbarkeit nahe Winterberg sein, auf den Gipfel führt eine gut ausgebaute Straße. An seinen Flanken... Weiterlesen →

Start in den Skiwinter in Winterberg

Kaum vier Tage mit Minusgraden hat es gebraucht bis aus den grün-weiß-braunen Wiesen des Skiliftkarussell Winterberg befahrbare Pisten wurden. Inzwischen sind die Temperaturen gestiegen, es taut leicht. Dafür stehen die Schneekanonen still, die Hänge frei. Jetzt beginnt auch für mich der Skiwinter. Bis gestern liefen immerhin vier Lifte, heute sind nach intensiven Schneeverschiebungen - den... Weiterlesen →

Einsame Winterhochheide

Zu einem richtigen (Hoch)sauerland-Urlaub gehört auch ein Besuch in der Niedersfelder Hochheide, dem Neuen Hagen.Der größten zusammenhängenden Bergheide der Region. Hoch über den Winterberger Dörfern. Titelbild: Tiefster Winter - heftiger Schneeschauer in der Niedersfelder Hochheide. Natur & Einsamkeit Die Niedersfelder Hochheide ist einer meiner Lieblingsplätze im Sauerland. Natur Pur, Einsamkeit und Weitblicke wie kaum sonst... Weiterlesen →

Wintermärchen aus der Dose

Wie schon in den vergangenen Jahren weilen wir auch in diesem , zum "Winterschlaf" und natürlich auch zur  heimatnahen Weihnachstressflucht im sauerländischen Winterberg. Also eigentlich zum vor allem zum auspannen, ausruhen und falls möglich, ab und an die Pisten hinunterzuwedeln. Während vor gut einem Jahr mehr als ein halber Meter Naturschnee lag, sind es zur... Weiterlesen →

Eiswetter an der Wurster Küste

Was vor Hartmut vor 3 Tagen begann hat sich inzwischen, zumindest ufernah zu einer veritablen Eislage entwickelt. Unglaublich was drei Tage mäßiger Dauerfrost und eine strenge Frostnacht bewirken können. Die steife Brise aus Osten, die "Russen-Peitsche", trägt ihr übrigens dazu bei. Dank Wind kühlt das Wasser schneller ab, die Eisbildung wird beschleunigt. Zusätzlich senkt er... Weiterlesen →

Hartmut bringt den Winter

Nur noch drei Tage sind es bis zu, meteorologischen Frühlingsanfang. War der Winter, bislang, recht mild, grau und nass sorgt er jetzt, zum Finale, noch einmal für einen Paukenschlag. Hochdruckgebiet Hartmut hat sich über Skandinavien eingenistet und saugt eiskalte Luft aus dem fernen Osten Europas an die Nordseeküste. Die kältesten Tage und Nächte des Winters... Weiterlesen →

Ski-in, Ski-out – Heuberg & Tallifte Kleinwalsertal

So schön die Skigebiete Fellhorn-Kanzelwand, Ifen und Walmendingerhorn auch sind - jedes für sich gesehen ist nicht wirklich besonders. Das einzigartige am Kleinwalsertal ist das Talskskigebiet. Der zusammenhängende Teil beginnt gleich hinter der Breitachbrücke und verbindet praktisch das gesamte hintere Tal mit den Orten Hirschegg und Mittelberg.   Natürlich sind die Abfahrten im vergleich eher... Weiterlesen →

Zwei Berge, Zwei Täler: Fellhorn-Kanzelwand

Der Liftverbund Kanzelwand-Fellhorn bildet neben dem Heuberg, dem Ifen und dem Walmendingerhorn einen Teil Kleinwalsertaler Skigebietes und ist, bemessen an seiner Größe und den Besucheraufkommen, dessen bedeutenster Teil. Kanzelwand-Fellhorn ist ein grenzüberschreitendes Zweiländerskigebiet. Neben dem Zubringer von Riezlern im Kleinwalsertal, der Kanzelwandbahn, kann man auch von von Oberstdorf aus mit den Fellhornbahnen I&II auf die... Weiterlesen →

Der neue Ifen – klein aber oho

Der Ifen bildet neben dem Heuberg, Kanzelwand-Fellhorn und Walmendingerhorn den höchstgelegenen Teil des Kleinwalsertaler Skigebietes. Der Ifen wird vom übrigen Skigebiet durch das unter Naturschutz stehende Schwarzwassertal getrennt und ist weder per Lift noch per Piste mit diesem verbunden. Dennoch ist der Weg hierher schnell und unkompliziert. Von der Bergstation der Parsennbahn Shuttlebus pendelt ein... Weiterlesen →

Allgäuer Außenposten Alpitze

Den Abschluss meiner kleinen Tour durch die Allgäuer Voralpen ist die Alpspitze bei Nesselwang. Ein Außenposten der Allgäuer Alpen - das Skigebiet ist bereits von der Autobahn A7 aus zu erahnen. Schon oft bin ich hier auf dem Weg zum Fernpass vorbeigefahren und habe den Blick auf die Alpen genossen. Ausgestiegen oder gar skigefahren bin... Weiterlesen →

Wintersport mit Weitblick: Breitenberg- Pfronten

Die Schneemassen türmen sich hoch. Die Lawinengefahr ist groß. Einzelne Ort, darunter Zermatt und St.Anton sind nur noch aus der Luft zu erreichen. Das ist die Realität. Die Realität dieses Winters ist aber auch - es ist viel zu warm. Von den großen Schneemengen ist in den Tallagen des Allgäus nichts mehr zu sehen. Fast... Weiterlesen →

Auf Sparflamme: Skizentrum Pfronten

Nach dem morgentlichen Besuch am Breitenberg machte ich am Nachmittag noch einen Abstecher zum Skizentrum Pfronten. Da ich hier mit meiner Königscard kostenlos fahren konnte, schnallte ich noch einmal die Bretter an. Im Gegensatz zum Vollbetrieb am Breitenberg laufen die Lifte in Pfronten nur auf Sparflamme. Einzig der Familienlift war dank Kunstschnee und gutem Willen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑