Blütezeit in der Küstenheide

Es ist Mitte August, die Nächte werden länger, die Tage kürzer. Der Höhepunkt des Sommers liegt hinter uns, schon bald wird der Herbst folgen. Das wissen wohl auch, wohl eher ganz sich, die Heidekräuter in den Cuxhavener Küstenheiden. Diese laufen jetzt zur Hochform auf und stehen in voller Blüte - und duften entsprechend. Ein lilanes... Weiterlesen →

Neuwerk – Hamburgs Grüne Insel

Dünen und endlose Sandstrände -Das sind die Nordseeinseln. All das hat Neuwerk nicht zu bieten. Dazu kommt, Neuwerk gehört zur Freien und Hansestadt Hamburg - einer Stadt die fast 120km weiter, im Binnenland liegt. Die Grüne Insel Die Marscheninsel Neuwerk liegt im Wattenmeer vor der Elbmündung, gut 10km von Cuxhaven-Sahlenburg entfernt. Bei Niedrigwasser ist die... Weiterlesen →

Seehunde und Kegelrobben auf der Helgoländer Düne

Es ist ein traumhafter Sommertag. Knapp über 20°C ein fast wolkenloser Himmel. Perfektes Wetter für einen Besuch im Robbenparadies auf der Helgoländer Düne. Augrund ihrer abgeschiedenen Lage und der begrenzten Zahl der Unterkünfte, sowohl auf der Düne selbst, als auch auf der Hauptinsel, ist sie auch im Hochsommer nicht überlaufen. Nur wenige Tagesgäste verirren sich... Weiterlesen →

Eine Seefahrt die ist lustig: Überfahrt nach Helgoland

Mindestens einmal im Leben sollte man auf Helgoland gewesen sein. Mindestens. Diese einzigartige Nordseeinsel auf der offenen See ist in jedem Fall immer einen Besuch, eine Reise wert. Mich persönlich hat das Eiland gepackt – ich war nicht zum ersten und sicher nicht zum letzten Mal dort. Der winzige Felsen in der Nordsee zieht mich... Weiterlesen →

Festung Fanø: Atlantikwall

Während der deutschen Besatzung Dänemarks, im zweiten Weltkrieg, wurde Fanø  teil des sogenannten Atlantikwalls. Diese Küstenbefestigung reichte von den französichen Pyrenäen über die Nordspitze Dänemarks bis zum norwegischen Nordkap. Das Netzwerk aus Bunkern und Geschützen sollte das von Nazideutschland und seinen Verbündeten besetzte Europa vor Angriffen und einer Invasion der Westallierten, Großbritanien und den Vereinigten... Weiterlesen →

Sachsen im Dock

Pfingstsonntag, mal wieder am Lohmanndeich und im Überseehafen, dem Hund etwas frische Luft verschaffen. Derzeit wird gegenüber, im Kaiserdock der Lloyd-Werft, die Fregatte Sachsen überholt. Das Schiff der Bundesmarine war erst im April, nach fast viermonatige Einsatz im Zuge der Flüchtingskrise in der Ägais, in ihren Heimathafen Wilhemshaven zurückgekehrt. Scheinbar bei der Lloydwerft die Zeit... Weiterlesen →

Denkort: Bunker Valentin

1.000.000 Tonnen Sand und Kies, 132.000 Tonnen Zement und 20.000 Tonnen Stahl wurde bis 1945 auf einer Grund Grundfläche von mehr als 35.000m² verbaut. Damit ist der U-Boot Bunker Valentin in Bremen-Farge der größte Freistehende Bunker in Deutschland. Alle 56 Stunden sollte hier, ab 1945, ein U-Bott vom Stapel laufen, doch das Kriegsende kam dem... Weiterlesen →

Seestadtfest 2017

In Bremerhaven findet noch bis Sonntag das zweite Seestadtfest statt - zur Überbrückung der Zeit bis zur Sail 2020. Ein paar Windjammern, darunter die russische Mir, einige wenige weitere Großsegler, ein paar Motorschiffe und der Marineversorger Bonn präsentierenn sich derzeit im Neuen Hafen. Daneben finden sich reichlich Fressbuden und ein kleines Showprogramm. Ganz nett für... Weiterlesen →

Sahlenburg: Erster Sommertag – ab an die Nordsee

Es ist der erste Sommertag im Jahre 2017. Die Sonne lacht, der Nachmittag ist arbeitsfrei gemacht. Es herschen angenehme, gefühlte, 25°C bei einer leichten Brise - ich mag Tage wie diese. Aber - noch ist kein "richtiger" Sommer. Um 15 Uhr gibts es noch reichlich freie Parkplätze und auch die Strandwächter sind bereits abgezogen. Freier... Weiterlesen →

Sonntags an der grünen Waterkant

Der Frühling kämpft weiter seinen aussichtsreichen Kampf, am Ende wird er, da bin ich sicher, die Oberhand behalten. Auf jeden Fall so lange, bis er gegen den Sommer unterliegt :-). In jedem Fall erlaubte die Witterung einen entspannten Spaziergang an der Waterkant der Wurster Nordseeküste beim Solthörn mit seinen blühenden Löwenzahnwiesen - mit abschließendem Eisbecher... Weiterlesen →

Bremerhaven: Frühling!

Wieder zurück in heimatlichen, norddeutschen Gefilden. Auch hier kommt die vermutlich schönste Jahreszeit, langsam (laaangsam) in die Pötte. Es ist "fast" windstill, die Sonne scheint (wenn sie nicht gerade hinter einer Wolke verschwindet) und die Temperaturen sind zweitstellig. Alles grünt, der Löwenzahn blüht - ein Anfang. Zeit für eine kleine Runde über den Lohmanndeich.

Sauerlandfinale am Poppenberg: Skiliftkarussell Winterberg

Der zu Ende gehende Winter war eher schneearm und zu mild, wies aber eine ausreichend lange Kälteperioden und Frostnächste auf, um die  Kunstschneeproduktion in Winterberg zu gewährleisten. Entsprechend blicken die Betreiber des Winterberger Skiliftkarussells auf eine erfolgreiche Saison zurück. Noch gut eine Woche drehen sich die letzten Lifte. Am 2. April wird die Wintersaison beendet.... Weiterlesen →

Kalte Wangen im Allgäu: Nachtskilauf am Karsee

Es ist der Anfahrtstag auf dem Weg in den Winterurlaub. Da ich am frühen Morgen gerne einer der ersten auf der Piste bin, steht eine Zwischenübernachtung an. Die Unterkunft in St.Anton ist erst ab der nächsten Nacht gebucht. Da Wangen im Allgäu bereits in Alpennähe liegt, draußen eine ganze Menge Naturschnee liegt und „zufällig“ auch... Weiterlesen →

Braunlage: Ohne Wurmberg

Zum Abschluss des Skitages, die Skigebiete Hahnenklee und St.Andreasberg, sowie eine gehörige Portion Frust in den Knochen, stürze ich mich in die Höhle des Löwen. In das Chaos vom Braunlage. Mein Ziel ist ausnahmsweise nicht der Wurmberg, sondern die beiden Dorflifte an der Rathauswiese und am Hasselkopf. Die Rathauswiese ist relativ einfach zu finden, wenn... Weiterlesen →

Bocksbergbahn Hahnenklee: Alpiner Alptraum im Märchenland

Bereits am Sonntag angereist konnte ich nach einer erholsamen Nacht in einem Hotel am Rande von Hahnenklee in aller Frühe in den Skitag starten. Erstes Ziel, der nahe Bocksberg. Die Anfahrt ist kurz, ich parke etwas oberhalb der Seilbahnstation am „Liebesbaumweg“, kostenfrei. Über die letzten Meter der herrlich präparierten Talabfahrt geht es dann zur Seilbahnkasse.... Weiterlesen →

Hilchenbach-Lützel: Gillerberglifte

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 6 Langsam setzt die Dämmerung ein. Es wird kälter, mäßiger Schneefall setzt ein. Zeit für das Finale eines wunderbaren Skitages. Wir sind unterwegs vom Hesselbacher Gletscher zu unserem letzten Tagesziel, dem Gillerberg bei Hilchenbach-Lützel im nördlichen Siegerland. Auch diese Region, im westlichen Rothaargebirge, wurde von Frau Holle mit reichlich Naturschnee bedacht. Im... Weiterlesen →

Alpincenter Wittgenstein: Hesselbacher Gletscher

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 5 Kleingladenbach und das Alpincenter Wittgenstein trennt nur ein Bergrücken und die Hessisch-Nordrheinwestfälische Landesgrenze. Entsprechend kurz ist die Fahrzeit auf der Straße, die topographisch bedingt jedoch einen Umweg um die Hügel herum nehmen muss. Der Skilift befindet sich am Nordhang einer kurzen Hügelkette, westlich des Dorfes Hesselbach, eigentlich mitten im nichts. Neben... Weiterlesen →

Enttäuschte Erwartungen: Kleingladenbach

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 5 Nach den vielleicht besten Schneeverhältnissen der Tour, am Eichholzkopf, folgt nun, der topographisch interessanteste Hang – Kleingladenbach. Knappe 160 Höhenmeter an Stück mit einem durchschnittlichen Gefälle von 25% bietet der Kleingladenbacher Skihang. Das ist eine Ansage in dieser Mittelgebirgesregion. Hinzu kommt eine halbwegs schlagkräftige Beschneiungsanlage, ausreichend Naturschnee und modernes Pistengerät. Das... Weiterlesen →

Ewersbach: Eichholzkopf – Sehr gepflegt

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 3 Praktisch im Sichtweite von Hirzenhain, in den südlichsten Ausläufern des Rothaargebirges, liegt das Wintersportgebiet von Ewersbach. Ein echtes Kleinod und für Mittelgebirgsverhältnisse extrem spektakulär gelegen. Um zum Lift zu gelangen ist zunächst eine kleine Hürde zu überwinden: Eine kriminelle Anfahrt. Von Diethölztal-Ewersbach (340m) führt zunächst eine befestigte und geräumte Straße bis... Weiterlesen →

Hirzenhain: Skilift am Eiershäuser Hang

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 2 Nach dem Tagesauftakt am  Schönscheidlift in Hartenrod stand als nächstes der Skilift Hirzenhain auf der Liste. Hirzenhain ist ein kleines Dorf am Nordrand des Lahn-Dill-Berglandes, "bekannt" vor allem für seinen Flugplatz (zumindest laut Wikipedia) – weniger für sein Wintersportangebot. Der örtliche Skilift  befindet sich nördlich der Ortschaft – am Eiershäuser Hang.... Weiterlesen →

Schönscheidlift: Hartenrod

Skitour Lahn-Dill-Kreis-Siegen-Wittgenstein Teil 1 Zum passenden Zeitpunkt hatte Frau Holle das Sauerland und die umgebenden Hügellandschaften in ein Wintermärchen verwandelt - glücklicherweise bis in tiefere Lagen und mit für Liftbetrieb ausreichenden Schneemengen. Entsprechend führte der Weg nicht in die bekannten Touristenzentren der Region, sondern an die Peripherie, die Basis des alpinen Wintersports. Zu den Dorfliften.... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑