Dorum-Neufeld: Einfach mal Eis essen

Man kann es kaum glauben, aber es gibt an der Nordseeküste zwischen Bremerhaven und Cuxhaven nur einen Ort an denen man, am Meer, genüßlich ein Eis schlecken kann - kein Stileis - "richtiges" Eis. Dieser Ort ist Dorum-Neufeld. An der Nordkaje des Kutterhafens gibt es gleich zwei Buden die Speiseeis anbieten. Ich will jetzt nicht... Weiterlesen →

Wasser: Kräftig, mächtig, vielseitig und omnipräsent

Wasser ist auf unserer Welt allgegenwärtig. Allein die Meere bedecken über 70% der Oberfläche unseres Planeten. Doch damit nicht genug, von den verbleidenen Landflächen sind noch einmal 10% dauerhaft von Eis, gefrorenem Wasser, bedeckt. Auch unsere Atmosphäre ist voll davon. Gigantische Türme aus Dampf und Wassertropfen schweben in der Luft. Das Wetter wie wir es... Weiterlesen →

Frost

Der Herbst ist ein Monat der Kontraste. Keine Jahreszeit ist so dunkel, düster und grau - auf der anderen Seite aber auch nicht so golden, bunt und abwechslungsreich. Zwar zeigt sich der Herbst momentan von seiner hässlichen, grauen und nassen Seite, aber - immer dann wenn nach einer klaren, kalten Nacht die Sonne scheint zaubert... Weiterlesen →

Gletscher rund um den Sustenpass

Die Gipfel rund um den Sustenpass tragen eine ganze Reihe von kleineren Gletschern. Die mit Abstand größten sind der Steingletscher und sein etwas weiter talabwärts gelegener, größerer Zwilling, der Triftgletscher. Viele der kleineren Eisfelder sind von der Sustenpasstraße mehr oder weniger gut einsehbar, manche scheinen zum greifen nah. Augrund des Niederschlagsreichtums konnten sich auch in... Weiterlesen →

Gletscher im Rückwärtsgang – Status: Gaisbergferner

Das Zungenende des Gaisbergferners war eigentlich ein Ziel unserer Wanderung über die Hohe Mut. Leider machte uns gegen Ende das Wetter einen Strich durch die Rechnung - dichter Nebel. Wie auch immer, es war trotzdem eine wunderschöne Tour. Der Gletscher war trotz einer geringen Schneebedeckung gut einsehbar. Seine Entwicklung möchte ich im folgendem etwas näher... Weiterlesen →

Und wieder mal Dorum-Neufeld…

Dorum-Neufeld ist so etwas wie der Hot-Spot des Tourismus an der Wurster Nordseeküste. Am größten Seebad- und Kutterhafen dieses Küstenabschnittts ist immer etwas los. Zunächst besteht praktisch der gesamte Ort aus Ferienhäusern und -parks. Zum anderen finden sich rund um den Hafen eine ganze Reihe touristischer Einrichtungen, deren bekannteste sicher der Leuchtturm Obereversand, das Frei-... Weiterlesen →

Sonnige Überraschung in Dorum

Eigentlich hatte ich es schon abgeschrieben in diesem Jahr noch einmal die Sonne zu sehen, ihre wärmenden Strahlen auf der Haut zu spüren. Aber, unverhoff kommt oft. Für einen kurzen Moment riss die Hochnebeldecke auf, der blaue Himmel, samt Regenbogen, kam zu Vorschein. Das trockene, aber windig-kühle, Wetter nutzten wir für einen letzten Ausflug an... Weiterlesen →

Island 3.3: „Diamond Beach“ & Jökulsárlon

Nur 10 Kilometer vom Gletschersee Fjallsárlón liegt einer der, wenn nicht sogar der außergewöhnlichsten Ort Islands: der Diamond Beach. Natürlich entstammt dieser Name der Umgangssprache, -heißt dieser Strand nicht "wirklich" so. Eigentlich hört der Strandabschnitt zwischen der Fjallsá im Westen und der Jökulsá á Breiðamerkursandi im Osten auf den Namen Fellsfjara was in etwa soviel wie... Weiterlesen →

Island 3.2: Endlose Weiten am „ewigen“ Eis

Von der Schlucht Fjaðrárgljúfur kommend erreichen wir nach kurzer Zeit ein weiteres, "kleineres" Lavafeld, das Brunahraun. Gute 45 Kilometer hinter dem Canyon verabschieden wir uns dann von den Hügellandschaften linkerseits und erreichen die endlosen Weiten des Skeiðarársandur, die größte Sanderfläche der Erde. Diese werden wir erst 50 Kilometer später wieder verlassen - nur als Vorstellung... Weiterlesen →

Am Ende – Status: Pasterzengletscher

Alle Jahre wieder erscheint Anfang April der Gletscherbericht des Österreichischen Alpenvereins ÖAV. Spätestens seit dem "Rekordsommer" im Jahre 2003  schmelzen die "Eisriesen" des österreichischen Alpenanteils in großem Tempo. Für den vergangenen Sommer, 2018, meldet der ÖAV nun die größten durchnittlichen Längenverluste seit 1960. Rekordverdächtig wenn man bedenkt, dass die Gletscher in den letzten 60 Jahren ... Weiterlesen →

Wechsel der Gezeiten

Das Ende der Frostperiode  ist gekommen. Der Wind hat gedreht, die Temperaturen sind deutlich in den Plusbereich gestiegen. Dazu drückt die Tide warmes Wasser aus der offenen Nordsee in die Deutsche Bucht, die Unterweser und damit auf die von den Gezeiten beeinflusste Geeste in Bremerhaven. Eindrucksvoll räumen die Gezeiten, das in der letzte Woche gebildete... Weiterlesen →

Großes Eisfinale an der Nordsee

Nach etwas mehr als einer Woche Dauerfrost, ein letzter Beitrag zur diesjährigen Eislage an der Nordseeküste. Ich habe es mir nicht nehmen lassen sowohl am Freitag, als auch am Samstag die frische Luft am Eismeer zu genießen - vor allem aber den Anblick, die Stimmung. Ich bin immernoch hin und weg. Stahlblauer Himmel, klare, eiskalte... Weiterlesen →

Eiswetter an der Wurster Küste

Was vor Hartmut vor 3 Tagen begann hat sich inzwischen, zumindest ufernah zu einer veritablen Eislage entwickelt. Unglaublich was drei Tage mäßiger Dauerfrost und eine strenge Frostnacht bewirken können. Die steife Brise aus Osten, die "Russen-Peitsche", trägt ihr übrigens dazu bei. Dank Wind kühlt das Wasser schneller ab, die Eisbildung wird beschleunigt. Zusätzlich senkt er... Weiterlesen →

Hartmut bringt den Winter

Nur noch drei Tage sind es bis zu, meteorologischen Frühlingsanfang. War der Winter, bislang, recht mild, grau und nass sorgt er jetzt, zum Finale, noch einmal für einen Paukenschlag. Hochdruckgebiet Hartmut hat sich über Skandinavien eingenistet und saugt eiskalte Luft aus dem fernen Osten Europas an die Nordseeküste. Die kältesten Tage und Nächte des Winters... Weiterlesen →

Status: Rotmoosferner

Da der Rotmoosferner bzw. seine Reste bei der Wanderung über die Hohe Mut gut einsebar ist möchte ich diesen Gletscher und seine Entwicklung etwas näher beleuchten. Der Rotmoosferner ist ein kleiner Tal- bzw. Kargletscher oberhalb von Obergurgl in den Ötztaler Alpen. Er liegt im Talschluss des Rotmoostals, zwischen den Gipfeln Mittlerer Seelenkogel (3.424m) im Südwesten... Weiterlesen →

Morteratsch-Gletscher: Nach dem Sommer 2017

Auf dem Weg vom Berninapass in Richtung Inntal war, wieder einmal, ein Fotostop am Morteratschgletscher nötig. Der Eisriese hat, wie im Frühjahr nicht anders erwartet, auch in vergangenen Sommer stark gelitten. Inzwischen liegt aber wieder ein wenig Schnee - sogar auf der Gletscherzunge. Der Fels, der 2012 noch im Zungenende lag, liegt nun frei und... Weiterlesen →

Garnicht so ewiges Eis: Pasterze

Die Gletscherstraße, eine Stichstraße der Grossglockner-Hochalpenstraße, endet an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2.369m Höhe. Hier stand im Jahre 1856, der junge Österreichische Kaiser und blickte auf das vermeintlich ewige Eis. Heute wie damals ist die Pasterze der größte und längste Gletscher Österreichs sowie der Ostalpen. Die Dimensionen sind allerdings andere. Dort wo sich 1856 der Eisrand... Weiterlesen →

Weserfähre Bremerhaven-Blexen

Die Weserfähre Bremerhaven-Blexen ist die letzte Verbindung über die Weser vor deren Mündung in die Nordsee. Genau genommen liegt die Wesermündung, bzw. der Übergang von Unter- zur Außenweser direkt am Leuchtturm an der Geestemole. Da die Außenweser bereits Teil der Nordsee ist, führt die Fährverbindung quasi durch die Wesermündung. Letzte Weserquerung vor der Nordsee Zurück... Weiterlesen →

Skifahren im Festsaal der Alpen: Diavolezza

Zwischen mir und meinem Tagesziel liegen noch einige Kilometer Autofahrt. Schon mehrfach bin ich an der Diavolezza-Seilbahn vorbeigefahren, heute möchte dort hinauf. Zunächst geht es durch das frühsommerliche Vingschau bevor ich in das Val Müstair abbiege. Schnell folgt  die Grenze zur Schweiz und der eidgenössische Zoll. Seit einer ziemlich intensiven, aber erfolglosen Kontrolle durch ebendiesen... Weiterlesen →

Morteratschgletscher: 2012-2017

Es sind schon einige Jahre ins Land gegangen, seit ich zum letzten mal am Morteratschgletscher, dem massereichsten Gletscher der Ostalpen, vorbeigekommen bin. Diesmal zwar nur mittelbar, auf der Straße zum Berninapass, nicht direkt, auf einer Wanderung. Aber -praktisch nur von hier aus lässt sich der imposante Eistrom in seiner gesamten Ausdehnung betrachten. Fotovergleich 2012-2017 Auch... Weiterlesen →

Dachsteingletscher zum Zweiten

Der erste Tag im Skiurlaub. Wie so oft ist erstmal einfahren angesagt. Am besten in einem nicht zu anspruchsvollem und überlaufenen Skigebiet. Wenn es dann noch toll gelegen ist, umso besser. Praktischer Weise befindet sich einen Katzensprung von Schladming der Dachsteingletscher. Dieser erfüllt alle drei angesprochenen Punkte mit Bravour. Das ich noch mal hierherkommen würde,… Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑