Beschäftigung gesucht? – Landkarten im Web (3): Öffentliche Kartendienste aus Deutschland

Neben diversen privatenund kommerziellen Kartendiensten sowie den im Beitrag zuvor angesprochenen Satellitenbilddiensten, gibt es eine ganze Reihe von öffentlichen-, bzw. amtlichen Geodatendiensten. Neben Liegenschafts- und Landeskartenwerken, beinhalten diese häufig aktuelle und historische Luftbilder, historische Karten und unzählige weitere Informationen, die sich von Dienst zu Dienst erheblich unterscheiden. Anbei eine Linksammlung zu den von mir häufigst... Weiterlesen →

Beschäftigung gesucht? – Landkarten im Web (2): Aktuelle Sattelitenbilder

Im ersten Teil habe ich euch drei schöne Kartendienste vorgestellt, nun folgen drei Kartenanwendungen mit Satellitenbildern. Zwar bieten die bekannten, großen Kartenanwendungen etwa Google- oder Bing Maps auch hochauflösende Luftbilder - diese sind aber häufig schon einige Jahre alt, wenig aktuell. Um unseren Planeten schwirrt ein wahres Heer von künstlichen Objekten, einige davon sind Erdbeobachtungs-... Weiterlesen →

Status: Unteraargletscher

Der Unteraargletscherist der viertgrößte Gletscher der Schweizer Alpen. Er bedeckt eine Fläche von etwa 22,5km² (2009) und seine Zunge ist bis zu 11,8km lang (2019). Im Gegensatz zu den anderen großen Eisströmen in den Berner Alpen, ist der Unteraargletscher von einer im Mittel 5-15cm dicken Schuttschicht bedeckt, die zwar das Eis versteckt, es aber vor... Weiterlesen →

Bremerhaven: (Viel zu) früher Frühling

Vor wenigen Tagen ist der meteorologische Winter zu Ende gegangen. Der Frühling ist da, auch wenn sich das noch nicht in den Temperaturen bemerkbar macht. Aus phänologischer Sicht hat er bereits begonnen - nicht erst gestern. Praktisch jeder wird sich auf den Frühling freuen, Sonnenschein, Wärme eine erwachende Natur. Nach dem grauen, nassen und stürmischen... Weiterlesen →

Klimawandel in Bremerhaven (4) – Die Folgen für die Vegetationsentwicklung

Vegetationstage Zur Abgrenzung von Vegetations- und Ruheperioden wird oft eine Schwellentemperatur von +5°C angesetzt. Unterhalb dieser Schwellentemperatur stellen Pflanzen meistens ihr Wachstum ein. Entsprechend wird ein Tag mit einer Mitteltemperatur von mehr als +5°C Vegetationstag genannt. Dieser Richtwert ist jedoch nicht exakt, Pflanzenarten habe unterschiedliche Wärmebedürfnisse. Er dient daher nur als Richtwert. Mittelwert 1946-2019: 265,9... Weiterlesen →

Klimawandel in Bremerhaven (3) – Die Winter

Die Winter in Bremerhaven sind, aufgrund der nahen Nordsee, kaum der Rede wert. Schnee liegt noch seltener als im Binnenland von mehr braucht man erst garnicht zu sprechen. Ab und an gibt es aber doch ein paar Wintertage, dann lädt der Deich zum Skifahren, manchmal friert sogar das Wattenmeer zu. Nichts desto trotz, auch die... Weiterlesen →

Klimawandel in Bremerhaven (2) – Die Sommer

Kaum jemand hat etwas gegen sonnige und warme Sommer einzuwenden. Doch warme Sommer haben auch eine Kehrseite. Wer sitzt schon gerne bei 30° und mehr im Büro? Wer findet bei (Außen)temperaturen von über 20°C einen erholsamen Schlaf? In den letzten Sommern war es häufiger unangenehm warm - auch Nachts. Dazu herrschte eine historische Dürre, die... Weiterlesen →

Klimawandel in Bremerhaven (1) – Das Gesamtjahr

Die überwiegend durch menschliche Aktivitäten verursachte globale Erwärmung ist ein Fakt. Ursache des Klimawandels sind vor allen Dingen die Emissionen von Treibhausgasen in die Atmosphäre. Weltweit steigen die Temperaturen, nicht überall in gleichen Ausmaß, aber beschleunigt, an. Wenig verwunderlich, dass dies auch in der Seestadt der Fall ist. Der Deutsche Wetterdienst , DWD, stellt unter... Weiterlesen →

Teuer, Teurer Skifahren 2020

Auch zum kommenden Winter steigen die Preise in der Wintersportarena - Sauerland, wenn auch in geringerem Ausmaß als im Vorjahr. Im Durschnitt stiegen die Kosten für den Tagesskipass in den Skigebieten mit Wintersportarenacard um 1,5%. Im Vorjahr waren es noch 3,9%. Tagespreise in den Skigebieten Wie auch im Vorjahr steigen die Preise in unterschiedlichen Ausmaß:... Weiterlesen →

Gletscherforschung am Rhonegletscher

Der Rhonegletscher einer der am besten erforschten Eisströme überhaupt. Seit 1874 besteht eine beinahe ununterbrochene Messreihe, die sowohl Längenänderungen, Massen- und Eisdickenmessungen sowie auch Fließgeschwindigkeiten und -richtungen umfasst. Viele dieser Daten sind heute frei zugänglich1), einen Teil davon möchte ich im folgenden Visualisieren. Der Gletscherschwund seit 1850 war nicht kontinuierlich. Im Gegenteil, der Rückgang wurde... Weiterlesen →

Der Rhonegletscher im Klimawandel

Der Rhonegletscher ist durch seine einfache Erreichbarkeit, unmittelbar an der Furkapassstraße, seiner Eisgrotte, als Ursprungort der Rhone einer der bekanntesten Gletscher der Schweiz. Ganz nebenbei ist er auch einer der größten in den Alpen überhaupt. Auch als Gegenstand der Forschungsgeschichte, insbesondere der Glaziologie, ist der Rhonegletscher schon seit dem 19. Jahrhundert von großer Bedeutung -... Weiterlesen →

Die Überfahrt zu den Nordseeinseln – ein teurer Spaß

Eigentlich wollte ich einen Beitrag zur Überfahrt von Lauwersoog nach Schiermonnikoog und Retour schreiben. Der kommt auch sicher noch, aber zuvor ist mir in den Sinn gekommen, einmal die Fahrpreise der verschiedenen Fährlinien zu den Nordseeinseln zu vergleichen. Irgendwie hatte ich schon immer das Gefühl, dass vor allem die Überfahrt zu den Ostfriesischen Inseln besonders... Weiterlesen →

Gedanken zum Meerespiegelanstieg für Laien

Die sich mehr und mehr abzeichnende Klimakatstrophe birgt für uns Küstenbewohner, neben immer weiter steigenden Temperaturen, Dürren, Artensterben und und und.... - vor allem ein Risiko. Den Anstieg des Meerespiegels. Der drohende Untergang. Nun wird der Meerespiegel direkt, an Pegeln, sowie, aus dem Weltraum, von Satelliten gemessen. Fakt ist, er steigt und steigt.  Künftig, den... Weiterlesen →

Fieschergletscher – der kleine Bruder des Großen Aletsch

Der Fieschergletscher ist ein unbekannter Riese, der kleinere Zwilling des benachbarten Großen Aletschgletschers. Trotz seiner Länge und Größe, er  ist der zweitlängste, und drittgrößte Eisstrom der Alpen, fristet er heute ein Schattendasein. Bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein, war die Gletscherzunge leicht zugänglich, seine vorrückenden Eismassen bedrohten auf dem Höhepunkt der Kleinen Eiszeit gar Häuser... Weiterlesen →

Bremerhaven: Kreuzfahrthafen der Klimastadt auf Wachstumskurs

Die Kreuzfahrtbranche ist eine der wenigen in Bremerhaven die wächst. Leider wachsen mit der Kreuzfahrtindustrie auch ihre Treibhausgasemissionen, ganz abgesehen von den übrigen, ausgestoßenen Schadstoffen. Bei den weitaus meisten Schiffen werden findet keinerlei Filterung der Abgase statt, Ruß und Feinstaub gelangen ungehindert in die Luft und erreichen, pro Schiff, die Summe von zehntausenden Autos. In... Weiterlesen →

Gletscher im Rückwärtsgang – Status: Gaisbergferner

Das Zungenende des Gaisbergferners war eigentlich ein Ziel unserer Wanderung über die Hohe Mut. Leider machte uns gegen Ende das Wetter einen Strich durch die Rechnung - dichter Nebel. Wie auch immer, es war trotzdem eine wunderschöne Tour. Der Gletscher war trotz einer geringen Schneebedeckung gut einsehbar. Seine Entwicklung möchte ich im folgendem etwas näher... Weiterlesen →

Der winterliche Klimawandel im Sauerland

Vor einiger Zeit bin ich im Netz über ein Video von "Zukunft Skisport" gestolpert. Inhalt, der winterliche Klimawandel in den deutschen Mittelgebirgen. Das Fazit dort lautet, die Winter in den Mittelgebirgen hätten sich in den letzten Jahrzehnten nicht nennenswert erwärmt. Gut, ich bin selbst aktiver Wintersportler. Häufig in den Mittelgebirgen, insbesondere im Sauerland unterwegs. Irgendwie... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑