Beschäftigung gesucht? – Landkarten im Web (2): Aktuelle Sattelitenbilder

Im ersten Teil habe ich euch drei schöne Kartendienste vorgestellt, nun folgen drei Kartenanwendungen mit Satellitenbildern. Zwar bieten die bekannten, großen Kartenanwendungen etwa Google- oder Bing Maps auch hochauflösende Luftbilder – diese sind aber häufig schon einige Jahre alt, wenig aktuell.
Um unseren Planeten schwirrt ein wahres Heer von künstlichen Objekten, einige davon sind Erdbeobachtungs- oder Fernerkunsungsatelliten. Diese liefern ständig aktuelle Aufnahmen der Erdoberfläche – etwa um Veränderungen der Landnuzung oder der Vegetation, auch im Laufe von Jahrzehnten, festzustellen und festzuhalten. Ich selbst habe beispielsweise solche Aufnahmen verwendet um die Veränderungen im Wattenmeer vor Cuxhaven zu dokumentieren.
Die Auflösung dieser Bilder ist zwar nicht mit Luftbildern vergleichbar, erreicht aber immerhin bis zu 10m/Pixel – dafür sind die Bilder aber aktuell. Oft stehen schon Aufnahmen von einem der  Vortage zur Verfügung – unter der Vorraussetzung dass keine Wolken die Sicht versperrt haben.

Die „besten“ Satellitenbilddienste im Internet


#1 EO Browser

Der EO-Browser ist das ESA Archiv der Satellitenbilder von Sentinel-1, -2, -3, -5P aus dem Copernicus Programm. Dazu Finden sich auch einige Aufnahmen der NASA Satelliten Landsat 5, -7, -8 sowie diverser weiterer Erdbeobachtungssatelliten. Es steheh verschiedene Farbfilter (u.a. Echtfarben und Infrarot) sowie Überlagerungsmöglichkeiten-, dazu eine sehr gute und einfache Suchfunktion zur Verfügung.
Wer brandaktuelle Satellitenbilder sucht, auch im Vergleich mit der Vergangenheit, ist hier genau richtig. Die Auflösung der Sentinel Satelliten ist mit bis zu 10m/Pixel gar nicht mal so übel. Leider sind die Lücken im Archiv (Zeitraum >10 Jahre) recht groß. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aufnahmen von Sentinel 2 sind gemeinfrei.

#EO-Browser
EO-Browser – Satellitenbildarchiv des Copernicus Programms der Europäischen Weltraumagentur ESA.

5# Sentinel Hub Playground

Der Sentinel Hub Playground bietet eine ähnliche Auswahl wie der EO-Browser ist aber leichter zu handhaben und bietet sehr schnell die Möglichkeit Zugriff auf auf einzelne Satellitenbilder der Sentinel-Familie in diversen Farbsprektren zu nehmen.
Zum schnell mal gucken, z.B. zu finden eines wolkenfreien Bilder, bestens geeignet.
Bei der suche bestimmter Aufnahmen wird es aber schnell kompliziert.

#Sentinel-hub Playground
Sentinel-Hub Playground schnellzugriff auf Satellitenbilder der Sentinel-Familie.

Landsat Look Viewer

Seit 1972 umkreisen die NASA Erdbeobachtungssatelliten der Landsat-Familie unseren Planeten und waren die ersten ihrer Art. Sie dienen der Fernerkundung der Oberfläche sowie der Küstenregionen, der Kartierung natürlicher Ressourcen und der Erfassung von Veränderungen. Ihre Aufnahmen bilden schon heute ein unschätzbares Archiv. Seit 1972 sind sieben Satellitendieser Serie gestartet worden, wobei sich die Auflösung der Aufnahmen im Laufe der Jahre von 80 auf 30m/Pixel verbessert hat.
Durch Landsat-Bilder war es erstmals möglich städtisches Wachstum, Entwaldung etc. auf globaler Ebene zu dokumentieren. Auch das Verständnis der Korallenriffe und antarktischer Gletscher hat durch das Programm enorm zugenommen. Alle Bilder des Landsatprogrammes sind inzwischen öffentlich zugänglich und gemeinfrei. Kleines Manko, der Landsat Look Viewer bietet keine Aufnahmen in Echtfarben, dafür aber eine komfortable Suchtfunktion. Um an solche Aufnahmen zu kommen, ist etwas Arbeit auf dem heimischen Rechner und auch eine Anmeldung notwendig.

#LandsatLook Viewer
Landsat Look Viewer.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: