Sizilien: Naturreservat Zingaro

Zwischen Capo san Vito im Norden und Scopello im Süden, zwischen den Klippen und Buchten des Golfs von Castellamare befindet sich das Naturreservat Zingaro (Riserva Naturale dello Zingaro). Hier findet sich eine reiche, subtropische, mediterrane Flora und Fauna.

Das Naturschutzgebiet wurde 1981 errichtet, nachdem der geplante Bau einer Straße von Scopello nach San Vito lo Capo zu erheblichen Protesten in der lokalen Bevölkerung geführt hatte. Landschaftlich ist Zingaro auf Sizilien einmalig. Eine flache Küstenebene fehlt. Vom Ufer des Thyrennischen Meeres erheben sich unmittelbar schroffe, hohe Kalksteinberge, deren höchster der Monte Speziale mit 914m Höhe ist.
Das Reservat umfasst insgesamt eine Fläche von 1600 Hektar und umfasst neben dem bergigen Hinterland auch eine 7km lagen, felsigen, Küstenstreifen. Dort finden sich mehrere traumhafte, sandige, Badebuchten, die wie das gesamte Schutzgebiet nur zu Fuß erreichbar sind.
Die Vegetation innerhalb von Zingaro umfasst niedriges Buschwerk sowie große Bestände von Zwergpalmen, Oliven- und Johannisbrotböumen. Neben den allgegenwärtigen Eidechsen kommen im Reservat auch diverse Schlangenarten, Bonelli-Adler und Geier vor. Größere Säugetire sind Wild- und Stachelschweine. Sehenswert ist außerdem die Uzzo-Grotte, eine 20m hohe Höhle. Nahe dem Südeingang finden sich ein Besucherzentrum sowie ein kleines Museum. Kurzum, ein herrliches Fleckchen Erde.


Übersichtsseite Sizilien 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: