Fieschergletscher – der kleine Bruder des Großen Aletsch

Der Fieschergletscher ist ein unbekannter Riese, der kleinere Zwilling des benachbarten Großen Aletschgletschers. Trotz seiner Länge und Größe, er  ist der zweitlängste, und drittgrößte Eisstrom der Alpen, fristet er heute ein Schattendasein.
Bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein, war die Gletscherzunge leicht zugänglich, seine vorrückenden Eismassen bedrohten auf dem Höhepunkt der Kleinen Eiszeit gar Häuser und Höfe in Fiesch. Heute liegt das Gletscherende in einem nur schwer zugänglichen, tief eingeschnittenen Hochtal und entzieht sich so einer breiten Öffentlichkeit.

#Fieschergletscher Gletscherzunge
Ganz anders, anders schön, als der Große Aletschgletscher. Der Fieschergletscher ist mit 15km Länge die Nr.2 unter den Alpengletschern. Der Eisstrom und seine Ausläufer bedecken derzeit eine Fläche von rund 30km². Im Hintergrund das Oberaarhorn (3.603m).

Zweitlängster Eisstrom der Schweizer Alpen

Der Fieschergletscher versteckt sich vor allzu neugierigen Blick im tiefen, abgelegen Tal. Seine Zunge ist nur über verschlungene, lange Wanderwege aus dem Fieschertal zu erreichen. Gut einsehbar ist die Gletcsherzunge allerdings vom Wanderweg Märjelensee – Fiescheralpe auf der gegenüberliegenden Talseite. Von hier aus sind auch die meisten der folgenden Aufnahmen entstanden.


Übersicht Schweizer Gletscher

Gletscher-Banner


siehe auch:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: