Krönender Abschluss: Willingen

Die schönste Zeit im Willinger Skigebiet ist das späte Frühjahr, das hat mich die Vergangenheit gelehrt. Breite Pistenteppiche, viel Platz, kaum Andrang. Was früher gut war, kann heute nicht schlecht sein. Zwar ist die Naturschneelage vergleichsweise mies. Kunstschnee ist jedoch noch ausreichend vorhanden. Durch fehlenden Nachtfrost sind die Pisten bereits  am Morgen recht weich, oberhalb von 800m hängt Nebel. Die Sonne lässt sich nicht blicken. Später schneit es sogar leicht.
In Anbetracht der Verhältnisse ein passabler Frühjahrsskitag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: