Bremerhaven: Was ist los im Hafen?

Die ganz offensichtlichen Auswirkungen der Corona-Krise, vor allem die des wirtschaftlichen Stillstandes, zeigen sich insbesondere im Bremerhavener Überseehafen. Während in den letzten Wochen vor allem am Containerteminal eine Flaute herrschte – Nachwirkungen des chinesischen Lockdowns, kommen so langsam wieder die „Dicken Pötte“ an die Stromkaje. Liefern Waren die auf volle Lager treffen.
Ganz anders stellt sich die Situation am Fahrzeugterminal dar. Autexport und – import. Da die meisten deutschen Automobilhersteller ihre Werke geschlossen haben, kommt so gut wie keine neue Ware mehr an die Kaje. Tote Hose.

#Iona Meyer Werft Bremerhaven 2020
Blick über den Kaiserhafen zur gigantischen

Tote Hose im Hafen

Ähnlich ist die Situation am Colmbus-Cruise-Terminal, den Kreuzfahrthafen. Kreuzfahrten gibt es derzeit keine, auch dürfen die Schiffe hier nicht festmachen – es sei denn für Reparaturen und Werftaufenthalte.


Derzeit liegt hier derzeit ein Schiff, die Iona, die hier ihre Endausrüstung erhält – der neueste Kreuzfahrtgigant der Papenburger Meyer-Werft. Mit einer Vermessung von mehr als 180.000 BRZ ein wahrer Riese. Mehr als 2.500 Kabinen stehen zur Verfügung. Der Ozeanliner fast etwa 5200 Passagiere und 1.700 Besatzungsmitglieder, eine Kleinstadt – fragt sich ob das ganze überhaupt noch als Urlaub durchgehen- geschweige denn Spaß machen kann? Dazu gesellt sich nun, für wenige Tage, „Mein Schiff 4“ von TUI-Cruises, die nur mit wenigen Besatzungsmitgliedern an Bord, einige Wochen auf Reede in der Nordsee lag und nun Proviant und Treibstoff fassen müssen. TUI hat derzeit jede Menge ärger mit der in Cuxhaven liegenden „Mein Schiff 3“ – hier hausen derzeit mehre Tausend Besatzungsmitglieder, diverser Tui Schiffe, unter Quarantäne und unter menschenunwürdigen Bedingungen – es gab Coronafälle an Bord.

Traumschiff im Dock

Abseits des Kreuzfahrtterminals liegt derzeit die Amadea, das Traumschiff, an der Kaje der Lloydwerft liegt. Die „Weiße Lady“  wirkt im Gegensatz zur Ionoa geradezu winzig. Phoenix-Reisen nutzt die derzeitige Kreuzfahrtpause für einige notwendige Reparaturarbeiten.

2020-05-06-Bremerhaven-Hafen-Traumschiff-01

Alexander von Humbold 2

#Alexander von Humbold 2 2020
Im Fischereihafen lieht die „Alexander von Humbold 2“, die bekannte grüne Bark aus der „Beck’s“-Werbung.

Abseits des Überseehafens, im Fischereihafen, liegt derzeit die „Alexander von Humbold 2“, das grüne Segelschiff aus der „Beck’s“-Werbung – mal wieder in ihrem Heimathafen. Ab dem Sommer, so die Corona-Pandemie das zulässt, soll die Bark der Bundesmarine als Schulschiff für die Kadettenausbildung dienen. Als vorrübergehender Ersatz für die „Gorch-Fock“.


Verweise:

2 Kommentare zu „Bremerhaven: Was ist los im Hafen?

Gib deinen ab

  1. Ich habe nie in meinem Leben eine Kreuzfahrt gemacht und könnte mir auch nicht vorstellen, meinen Urlaub auf so einer schwimmenden Stadt zu verbringen. Aber Jedem das Seine! Ich bin schon gespannt, wie es mit diesen Schiffen weitergehen wird, ob sie sich jemals von dieser Krise erholen werden.
    Viele Grüsse
    Christa

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: