Wintereinbruch: Schneegestöber an der Küste

Endlich mal wieder Winter Zuhause. Schneegestöber, Dauerfrost. Wie habe ich das vermisst. Es sind bereits einige Jahre ins Land gegangen seit hier oben, an der Küste, zum letzten mal eine richtige Schneedecke lag, die auch einige Tage gehalten hat. Jetzt, Ende Januar 20201 ist es mal wieder soweit.
Quer über Deutschland liegt eine Luftmassengrenze. Während der Süden und Westen Deutschlands frühlingshafte Temperaturen, Regen und Tauwetter, samt bedrohlich steigenden Flusspegeln erlebt, liegt der Norden und Osten unter Arktischen Luftmassen. Dort wo beide Extreme aufeinanderprallen, sind intensive Niederschläge die Folge. Auf der kalten Seite fallen diese als Schnee, auf der Warmen- als Regen.
Bremerhaven liegt rund 100km Nordöstlich dieser Front – auf der Winterseite. Am 29. Januar, zur Mittagszeit setzte der Schneefall ein. Zunächst nur ganz leichtes Geflocke, später dann dichtes Schneetreiben bei einer frischen Brise aus Ost. Bei Temperaturen, zunächst knapp, später deutlich unter dem Gefrierpunkt, bliebt dieser auch liegen. Der Schneefall hielt bis in die späten Nachtstunden an. Am Ende kamen gut 5-10cm pulvriger Neuschnee zusammen. Endlich ist es da, unser Winter-Wonderland.

Es wird weiß

Das mich Schnee und Kälte faszinieren ist meinen regelmäßigen Leserinnern und Lesern wohl kaum entgangen. Entsprechend lasse ich mich auch nicht vom dichtesten Schneetreiben von einem Spaziergang abhalten. Der Vierbeiner muss ohnehin noch an die Frische Luft und Schnee ist ohnehin auch sein Ding.
Ziel der kleinen Runde ist, mal wieder, das Weserstrandbad – hier sind derzeit Wasser und Eis Programm.


Siehe auch:

2 Kommentare zu „Wintereinbruch: Schneegestöber an der Küste

Gib deinen ab

  1. Ja, zum Monatsende kam auf einmal ganz schön Schnee bei uns im Norden … Mir gefällt heute besonders dein Ausblick auf die sich langsam verändernde Landschaft am Beginn deines Beitrags sehr gut! Diese Stufen hin zum Weiß und damit auch zu einer ganz anderen Wirkung der Umgebung.
    Und wenn ich die Fotos vom Schnee am Weserstrandbad sehe, wäre ich schon gern mal wieder am Wasser …

    Nachdem fürs kommende Wochenende ein weiterer, für nordische Verhältnisse doch recht dramatischer Wintereinbruch vorhergesagt wird, wird die Columbusstraße sicher noch einmal verlassen aussehen – oder es werden sich dort zusätzlich hohe Schneewälle an den Seiten türmen, wenn die Reinigungsfahrzeuge versuchen, die Massen von der Fahrbahn zu beseitigen.
    Ich könnte mir vorstellen, auch dann kann dich nichts davon abhalten, mit dem Vierbeiner die Runde zu drehen und dabei ein paar Impressionen fotografisch einzufangen. ^^
    Ich würde mich jedenfalls über weitere winterliche Eindrücke aus deiner Region sehr freuen.

    LG Michèle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: