Eis- und Schneewinter 2009

Vor 10 Jahren, endlich mal was aus der Blume im Revier, meiner alten Zwischen-Heimat Bochum: Weiß gepuderte Häuser, Bäume und Straßen. Ja, Puder – kein Matsch! Glitzernde Schneekristalle im gleißenden Sonnenschein. Eine fast alle Geräusche der Stadt schluckende, dicke Schneedecke bedeckte das Ruhrgebiet, den Süden von Bochum. Winterwetter wie aus dem Bilderbuch.

#Opelwerk Bochum
Blick zum Opelwerk – vor dem Schneefall.

Es schneit…

Das Jahr war nur wenige Tage alt, da begann es zu schneien. Über Nacht wurde die Welt in ein Winterwunderland verwandelt. 20cm Neuschnee – in der Stadt, im Flachland. Wann hat es das zuletzt gegeben? Seit ich in Bochum lebe zumindest nicht. Zum Schnee gesellte sich Väterchen Frost, in den klaren Nächten sanken die Temperaturen auf bis zu -15°C.  Fast 2 Wochen lag die Welt unter einer geschlossenen Schneedecke ehe der Spuk vorrüber war, fürs erste zumindest.

2 Kommentare zu „Eis- und Schneewinter 2009

Gib deinen ab

    1. Oh ja, ich liebe ja den Schnee und den richtigen Winter im allgemeinnen (wie auch die postiven Klischees aller anderen Jahreszeiten…). 2009 war da wirklich ein Ausnahmewinter. Auch mit dem weißen Finale pünktlich zu Weihnachten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: