Bremerhaven: Die letzte Fahrt der Seute Deern

Nach langen Monaten war es am vergangenen Freitag soweit. Nach vielen Jahren am selben Liegeplatz ist die Seute Deern zu ihrer letzten Fahrt aufgebrochen. Nicht aus eigener Kraft. Mit Hilfe einer Seilwilde wurde der Holzfrachter die 150m von seinem Liegeplatz in das provisorische Dock am Baltimorepier gezogen – ganz vorsichtig, denn die befürchtungen der marode Kahn könnte dabei auseinanderbrechen schienen nicht ganz unbegründet. Am Ende ging aber alles glatt. Die Seute Deern wird nun nach und nach abgebrochen. Bremerhaven wird um eine Sehenswürdigkeit- aber auch um ein Millionengrab ärmer sein.
Über die Seute Deern wurde kontrovers diskuttiert, das Schiff wurde geliebt, nicht aber gehasst. Das kaputtsparen und das am Ende lange Festhalten an einer viel zu teuren Restaurierung, zog zurecht Kritik auf sich.
Spannend bleibt, wie man gedenkt das Schiff selbst oder aber die Sehenswürdigkeit zu ersetzen.


siehe auch:

Ein Kommentar zu „Bremerhaven: Die letzte Fahrt der Seute Deern

Gib deinen ab

  1. Oh, schade. Letztes Jahr hatte ich noch schöne Bilder von Ihr gemacht.
    Was bleibt sind die Erinnerungen. So schnell kann es gehen.

    Pass auf Dich auf und bleibe gesund

    LG Bernhard

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: