Am Fernpass: Zugspitz- und Blindseeblick

Der Fernpass ist Teil einer einer der wichtigsten Alpenquerungen und wird bereits seit vorgeschitlicher Zeit genutzt und begangen. Auch heute noch quält sich der Verkehr, auf dem Weg vom Alpenvorland ins Inntal, durch das Nadelöhr, so auch ich.
Von der Skischaukel Berwang-Bichlbach geht es weiter, tiefer in die Berge.
Mit diesem Pass verbinde ich einige schöne Erinnerungen, so dass ich trotz des vielen Verkehrs immer wieder gerne hier lang fahre (und das meistens auch sowieso müsste).
Im Jahr 2017 haben wir einen Teil unseres unvergesslichen Herbsturlaubes hier, genauer im Schloss Fernsteinsee verbracht. Ist das wirklich schon so lange her? Sowohl das Schlosshotel, vor allem aber den traumhaften Fernsteinsee haben wir in unser Herz geschlossen. Da das Hotel im Winter, ebenso wie der Rastplatz im Winter geschlossen ist, nutze ich das Rasthaus Zugspitzblick für eine kurze, aussichtsreiche Pause. Der Name ist Programm denn über der Bergsturzlandschaft des Fernpasses thront das Wettersteingebirge mit seinem höchsten Gipfel, der Zugspitze. Tief untrer mir liegt der Blindsee, den wir im angesprochenen Urlaub ebenfalls bewandert haben.

#Zugspitzblick Fernpass Blindsee 2020
Blick zum Wettersteingebirge mit der Zugspitze vom Rasthaus Zugspitzblick knapp unterhalb der Fernpasshöhe.

siehe auch:

Ein Kommentar zu „Am Fernpass: Zugspitz- und Blindseeblick

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: