In der Geesteniederung

Das Flüsschen Geeste, der letzte Zufluss der Weser vor ihrer Mündung in die Nordsee, teilt Bremerhaven in einen Nord- und einen Südteil. Während der stark maändrierende Unterlauf noch den Gezeiten unterliegt, ist der Mittellauf im Osten Bremerhavens Tidefrei. Hier liegt die Geesteniederung.

2018-04-30_Bremerhaven_Geesteniederung_Windrad
Das feuchte und flache Marschland in der Geesteniederung.

Die Geesteniederung besteht aus feuchten, flachen Marschwiesen und erstreckt sich vom Osten Bremerhavens bis weit in das Cuxland hinein und geht dort in Moorgebiete über. Sie beherbergt eine reiche Tierwelt, wird insbesondere innerhalb des Landes Bremens inzwischen aber stark für die Erzeugung von Windenergie genutzt. Trotzdem strotzen die Wiesen und Gräben nur vor Leben. Vor allem größere Vögel sind hier auf Nahrungssuche.

Bisamratte in der Geeste bei Bremerhaven.
Zunächst hab ich diese Bisamratte für einen Otter gehalten, dieser kommt hier aber auch vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: