Flug in den Sonnenaufgang: Wien-Bremen in der Prä-Corona-Zeit

Unser Städtetrip nach Wien ist nun Vergangenheit. Der letzte Akt steht bevor, der Rückreis nach Bremen. Da unser Flug bereits in aller Frühe statfindet, fahren wir mit dem Taxi zu Flughafen. Unser Hotel bietet dafür einen Shutlleservice mit einem Fixpreis von 39€ an. Als wir dann am frühen Morgen in der Lobby unser Taxi erwartet, ist der Fahrer schon da, angeregt am plauschen mit dem Repzeptionisten – man kennt sich scheinbar. Uns beschleicht ein leichtes Gefühl der Vetternwirtschaft, denn das Taxi ist kein Taxi sondern ein Uber-Fahrdienst. Ein neuartiger Taxidienst der in Deutschland noch einen schweren Stand hat – Sozialversicherung und Steuern stehen bei Internetunternehmen nicht so hoch im Kurs…

#Flughafen Wien Schwechat Wizz Air 2020
Unser Flugzeug am Terminal des Wiender Flughafens. Wir boarden ganz normal, ohne Bus, ohne Walkboarding. Unser Flieger steht ganz normal am Finger.

Sonnenaufgang über den Wolken

Wie auch immer, wir erreich pünktlich den Flughafen Wien-Schwechat, die Vorzeichen der sich anbahnenden Corona-Krise sind zwar spürbar, aber noch weit entfernt. Die Flughafen ist voll, nur ab und an begegnen und Personen mit Mundschutz, meist Asiaten. Auch das Flugzeug ist ungewöhnlich-, aber angenehm leer. Wir haben jeder eine Reihe für uns – Komfort wie in einem Privatjet. Dazu geht vor den Fenstern die Sonne auf. Schöner könnte ein Flug kaum sein.

Corona-Kontrollen – Fehlanzeige

Kurz vor der Landung kommt dann noch eine Durchsage, dass am Terminal des Bremer Flughafens der Gesundheitszustand der Passagiere begutachtet-, bei einigen eventuell auch die Temperatur gemessen wird. Weder das eine-, noch das andere waren der Fall. Wir haben auch niemanden gesehen, der dies überhaupt hätte durchführen sollen. Kein Wunder, dass sich das Virus später so rasch verbreiten konnte – vor allem wenn die gleiche Praxis auch bei Flügen aus weit riskoreicheren Regionen so gehandhabt wurde.


Wie schon beim Hinflug haben wir auch die CO2-Emissionen des Rückfluges via Atmosfair kompensiert.


siehe auch:

5 Kommentare zu „Flug in den Sonnenaufgang: Wien-Bremen in der Prä-Corona-Zeit

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: