Der fast vergessene Leuchtturm: Brinkamahof

Leuchttürme gehören zur Küste wie der Sand zum Meer, zumindest zum Sandstrand – und den gibts hier ja nicht überall… In Bremerhaven gibt es heute vier Türme, die diesen Namen auch aus klischeetechnischer Sicht verdienen. Da wären einmal der markante Simon-Loschen-Turm in den Havenwelten, der Pingelturm an der Kaiserschleuse und das Leuchtfeuer auf der Geestemole Nord. Das waren nur drei – der vierte im Bunde? Der Leuchtturm Brinkamahof, der kleine Rote Sand.

Seehafen Weser Bremerhaven Weddewarden
Containerumschlag in Bremerhaven, am Nordende der Stromkaje, nahe Weddewarden. Irgendwo hier stand einst der Leuchtturm Brinkamahof.

Leuchtturm Brinkamahof

Im Gegensatz zu seinen Artgenossen in der Bremerhavener Innenstadt liegt der kleine Rote Sand weniger zentral, im Gegenteil, er liegt eher Abseits am Südrand des Fischereihafens. Trotz seiner versteckten Lage entspricht der rot-weiß getreifte Turm viel mehr dem Klischee des typischen Leuchtturms als die übrigen in Bremerhaven. Das Leuchtfeuer ist heute ohne Funktion. Dies war aber natürlich nicht immer so, denn der Turm stand ursprünlich an ganz anderer Stelle.

 

 

Die Geschichte des Leuchtturms Brinkamahof

Der Leuchtturm wurde 1911 beim Fort Brinkamahof westlich von Weddewarden erbaut und ein Jahr später in Betrieb genommen. Dabei wurde darauf geachtet, dass das Leuchtfeuer aufgrund des veränderlichen Fahrwassers, versetzt werden konnte. Seine optische Ähnlichkeit zum Original brachte ihm schnell den Namen „Kleiner Roter Sand“ ein.

 

 

Umzug in den Fischereihafen

1980 musste er schließlich, ebenso wie das Fort, dem Ausbau des Containerhafens weichen. Den Vorteil, der mobilen Bauweise, machte man sich schließlich doch noch zu nutze. Als Geschenk an den Betreiber eines Bootshafens wurde der Leuchtturm zu seinem neuen und heutigen Standort am Fischereihafen verschifft. Dort dient er heute als Kneipe und kann auch für Veranstaltungen gemietet werden.

Fischereihafen Bremerhaven Nordsee Yachting
Auch wenn der Leuchtturm heute nicht mehr direkt am Meer steht, die Lage, direkt am Fischereihafen ist durchaus maritim.

siehe auch:

 

Ein Kommentar zu „Der fast vergessene Leuchtturm: Brinkamahof

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: