Überblick: Pitztaler Gletscher

Vom Söldener Gletscherskigebiet, genauer gesagt vom Rettenbachjoch am Rettenbachferner, bietet sich ein guter Überblick auf das benachbarte Skigebiet, den Pitztaler Gletscher. Momentan ist dort zwar noch kein Skigebtrieb möglich, er wird aber vorbereitet. Die neue Wildspitzbahn, die höchste Seilbahn Österreichs (Bergstation 3.428m), dreht derzeit ihre ersten Testrunden.


Titelbild: Das Skigebiet Pitztaler Gletscher vom Rettenbachjoch aus gesehen. Im Zentrum der Brunnenkogelferner. Links die Abfahrten an der Wildspitzbahn, rechts der Schlepplift Brunnenkogel. Das Weiße Schneeband unten ist die Piste an der Gletscherseebahn.


Herblicher Blick auf eine schmelzende Gletscherwelt

Es existieren konkrete Pläne die beiden Skigebiete, Sölden – Ötztaler Gletscher und Pitztaler Gletscher zu einer gemeinsamen Skischaukel zu vereinigen und so das größte Gletscherskigebiet der Welt zu schaffen – sofern dafür eine Genehmigung erteilt wird.
Das Pitztaler Gletscherskigebiet nutzt die Gletscher Brunnenkogel- und Mittelbergferner. Letzterer ist einer der größten Gletscher Tirols und besitzt eine ausgeprägte, lange Zunge. Wie auch die übrigen Alpengletscher schwindet das Eis in rasantem Tempo. Wo noch vor wenigen Jahren Pisten und Lifte über den Gletscher führten ist heute nichts nackter Felsen.

Rifflsee(Pitztal), Kaunergrat und Stubaier Gletscher

Karlesferner und Linker Fernerkogel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: