…von Cuxhaven nach Helgoland

Ja ich weiß, ich mag Helgoland. Mal wieder. Ich mag die Insel, die Klippen, die Weite, die Düne, die Robben – und auch die Überfahrt. Der Abwechslung halber bin ich diesmal „Fremd gegangen“. Der Ausgangspunkt diesmal Cuxhaven. Von hier aus wir die „Hochseeinsel“ täglich, das ganze Jahr lang, von der MS. Helgoland angefahren.

Schmuckstück MS. Helgoland

Das Highlight der Überfahrt ist sicherlich das Schiff selbst. Mit Baujahr 2015 ist die Helgoland quasi noch neu und das merkt man auch. Das Schiff ist größer, moderner und

2017-08-20-01
Die MS. Helgoland vor Neuwerk.

komfortabler als seine Vorgänger und auch die Fair Lady, die von Bremerhaven aus den Roten Felsen anfährt und ebenfalls der Reederei Casse-Eils gehört. Dazu kommt, dass die Helgoland barrierefrei ist. Alle Decks sind mit einem Aufzug erreichbar. Weiterhin legt sie direkt im Helgoländer Südhafen an – das traditionelle ausbooten entfällt somit. Entsprechend ist die Überfahrt von Cuxhaven auch für Gehbehinderte Personen möglich. Perfekt für Senioren was sich am durchschnittlichen Alter an Bord deutlich bemerkbar macht.

Den Komfort lässt sich die Reederei entsprechend bezahlen. Tische und Logen in den Salons sind gegen Entgelt reservierbar, Sonnenliegen auf dem Oberdeck kosten zusätzlich 4€. Da die Überfahrt in der Sommersaison in der Regel gut gebucht ist, ist das Schiff entsprechend voll. Die Wahl der Plätze deutlich eingeschränkt – wirklich komfortabel ist das nicht. Hinzukommt, das mancher Mitbürger schon deutlich vor Abfahrtszeit auf dem Schiff ist (auch wenn das auf der Rückfahrt den Inselaufenthalt wesentlich verkürzt) und oft auch mehr Plätze belegt als eigentlich nötig (z.B. für Rucksäcke). Der pünktliche Zeitgenosse hat hier das Nachsehen. Die Besatzung scheint dieses Problem auch nicht wirklich zu interessieren. Es bleibt bei einer kurzen Durchsage. Ist das Schiff voll klingelt die Kasse, das ist wohl die Hauptsache.

Auf See

Die Fahrzeit vom Cuxhavener Fährhafen beträgt ca. 2 Stunden. Durch die Größe des Schiffes und der modernen Bauweise ist die Fahrt recht ruhig. Seekrank werden fällt hier schwerer – wobei der Seegang heute kaum der Rede wert war. Die Helgoland wird übrigens mit Flüssiggas betrieben, die Emissionen sind gering, das Schiff entsprechend umweltfreundlich.

Schon kurz nach dem Ablegen lassen wir die Kugelbake links liegen und passieren die Grenze zwischen Unter- und Außenelbe, zwischen Fluss und Meer. Richtung Westen bietet sich ein schöner Blick auf die Strände von Döse und Duhnen sowie bei Niedrigwasser auf das Watt. Schnell rückt dann auch die Insel Neuwerk mit ihrem Leuchtturm ins Blickwelt. Im Nordosten ist die Ölbohrinsel Mittelplate und die Vogelinsel Trischen erkennbar. Anschließend geht es weiter, an den unbewohnten Düneninseln Nigehörn und sehr nah an den unberührten Stränden von Scharhörn vorbei in die offene Nordsee. Auf halben Weg liegt die Elb-Reede für die großen Frachtschiffe. Hier braucht man kein Glück um den ein oder anderen „Dicken-Pott“ zu Gesicht zu bekommen. Anschließend rückt der Rote Felsen ins Blickfeld.

Vergleich Überfahrt von Bremerhaven/Cuxhaven

Start-/Zielhafen Cuxhaven Bremerhaven
Abfahrt 10:15 9:30
Ankunft 12:30 (Südhafen) 12:30 (Reede)
Ankunft Kurpromenade 12:45 (1,1km Fußweg) 12:45 (Ausbooten)
Inselaufenthalt 3 ¼ Stunden 3 Stunden
Rückweg Kurpromenade 16:00 (1,1km Fußweg) 15:45 (Einbooten)
Abfahrt 16:15 Abfahrt 16:00 Abfahrt
Ankunft 18:30 19:00
Fahrpreis 44,00€ 39,90€

In Summe eine schöne Erfahrung, die Überfahrt von Bremerhaven aus ist mir aber lieber. Das liegt vielleicht vor allem daran, das ich den Anleger komfortabel zu Fuß erreichen kann. Vermutlich aber auch an den Dingen die es auf der Überfahrt zu sehen gibt: Den Bremerhavener Häfen an der Stromkaje, das Wattenmeer, Seehunde, die Inseln Mellum, Minsener Oog und Wangerooge sowie unzählige Leuchttürme, darunter den Roten Sand. Der günstigere Fahrpreis ist da nur noch Nebensache. Das die Fair Lady ein wenig in die Jahre gekommen ist – geschenkt. Unsympathisch macht es den alten Dampfer keineswegs.


Übersichtseite Helgoland und Düne


 

Ein Kommentar zu „…von Cuxhaven nach Helgoland

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: